Neue Position bei ThomasLloyd

André Warmuth wird neuer Managing Director Finance bei ThomasLloyd / Foto: © ThomasLloyd

Der Ausbau des Managements bei der ThomasLloyd Group geht weiter: Nun wurde die Position des Managing Directors Finance geschaffen.

Seit 3. September verantwortet André Warmuth als Managing Director Finance bei der ThomasLloyd Group die Bereiche Rechnungswesen, Controlling, Steuern, Risikomanagement, Compliance und Regulatory Reporting. Warmuth wird von Zürich aus arbeiten und direkt an Michael Sieg berichten, Chairman und Group CEO der ThomasLloyd Group.

Zuletzt war André Warmuth Senior Manager M&A / Strategische Kooperationen für die Volkswagen Financial AG in Deutschland, Portugal und China. Zuvor war er zwei Jahre lang CFO des Personaldienstleisters Etengo (Deutschland). Weitere Erfahrung im Finanzbereich sammelte Warmuth zwischen 2012 und 2014 als Leiter des Bereichs Konzernsteuerung bei der Deka Bank und zwischen 2007 und 2012 bei der Commerzbank. Dort war er in verschiedenen Führungspositionen im Finanzbereich tätig, u.a. drei Jahre lang CFO der in Kiew und Moskau ansässigen osteuropäischen Bank Forum JSC Commerzbank.

„Ich freue mich darauf, meine vielfältigen Erfahrungen jetzt bei ThomasLloyd einzubringen. Als Leiter eines hochmotivierten und professionellen Teams ist es mein Ziel, in meinem Verantwortungsbereich pragmatisch und serviceorientiert zum weiteren Wachstum der ThomasLloyd Group beizutragen“, so André Warmuth über seine neue Aufgabe.

„Mit André Warmuth haben wir einen ausgewiesenen Finanz-Experten gewonnen, der bereits mehrfach die Transformation von Unternehmen aktiv und federführend begleitet hat. Sein profundes Know-how in Bereichen wie Controlling, Risikomanagement und Prozessoptimierung wird unsere globale Expansion erheblich unterstützen“, ergänzt Michael Sieg.

Warmuths Einstellung ist Teil der Zentralisierung von Mid- und Backoffice Funktionen innerhalb des Konzerns. Die Gruppe will damit zentrale Schnittstellen und globale Standards etablieren, um das signifikante globale Wachstum des Unternehmen strukturell zu unterstützen. Vor kurzem wurde bereits ein Chief Operating Officer (finanzwelt berichtete) ernannt sowie die Bereiche HR und Corporate Communication mit erfahrenen Führungskräften verstärkt (finanzwelt berichtete). (ahu)

www.thomas-lloyd.com/de/