Neue Police für Autohäuser

Helvetia KfZ-Händlerpolice
Autohändler haben es nicht einfach - eine neue Police hilft. /Foto: © Kurhan - Fotolia.com

Bei Autohäusern ist der Versicherungsbedarf besonders umfangreich und anspruchsvoll. Eine Police der Helvetia Versicherung Deutschland bündelt alle notwendigen Versicherungen in einem Vertrag.

Betriebe und Fachhandel für Kraftfahrzeuge verfügen über Gebäude, Verkaufsräume, hochwertige Werkstattausrüstung mit Maschinen und Computern sowie eine Vielzahl an Neu- und Gebrauchtwagen. Autohäuser sind vielen Risiken und Gefahren ausgesetzt, die zu wirtschaftlichen Einbußen führen können. Die Anzahl und Höhe der Schäden sind in den letzten Jahren signifikant gestiegen, wie folgende Schadenbeispiele aus der Versicherungspraxis zeigen:

Fahrzeuge werden vom Gelände des Kfz-Händlers gestohlen.

  • Beim Aufladen der Batterie eines Gebrauchtwagens kommt es zu einem technischen Defekt, der einen Brand auslöst. Durch diesen werden das Gebäude, das Inventar und zahlreiche Fahrzeuge des Autohauses schwer beschädigt.
  • Der Verkaufsraum steht nach Starkregen unter Wasser.
  • Ein Hagelschauer verursacht schwere Schäden am gesamten Fuhrpark.
  • Organisierte Banden stehlen Multimedia- und Navigationstechnik.
  • Ein Kunde verursacht bei einer Probefahrt einen schweren Verkehrsunfall.

Eine einzige Police für alle Risiken im Autohaus

Die neue Autohaus-Police der Helvetia Versicherungen bietet einen erweiterten Leistungskatalog und transparente Versicherungsbedingungen. Alle für Autohäuser relevanten Risiken sind bei Helvetia Business Autohaus in einem Vertrag zusammengefasst. Der Kunde bekommt einen Versicherungsschein und eine Gesamtprämie. Dadurch vermeidet er Deckungslücken oder Doppelversicherungen und reduziert seinen Verwaltungsaufwand. Die Multi Risk-Autohauspolice enthält folgende Deckungen:

Betriebshaftpflicht inklusive der für Autohäuser notwendigen Zusatzhaftpflicht für Handel- und Handwerkversicherung bei Schäden, die von Mitarbeitern verursacht werden.

  • Umwelthaftpflicht- und Umweltschadenversicherung.
  • Privathaftpflichtversicherung für den Geschäftsführer und/oder Eigentümer.
  • Ertragsausfall-, Gebäude-, Inhalts- und Glasversicherung als Absicherung gegen Sachschäden z.B. durch Feuer, Einbruchdiebstahl, Leitungswasser, Sturm, Hagel oder andere Elementarereignisse.
  • Kfz-Versicherung mit Kfz-Haftpflicht-, Kfz-Kasko- sowie Kfz-Handel- und Handwerkerversicherung für alle eigenen zugelassenen und nicht zugelassene Fahrzeuge inklusive roter Dauer- und Kurzzeitkennzeichen sowie fremde Fahrzeuge in Werkstatt- oder Händlerobhut.
  • Elektronik-Pauschalversicherung z.B. für Kfz-Prüftechnik.
  • Zusätzlich können individuelle Risiken, z.B. Oldtimer oder eine Photovoltaikanlage, mitversichert werden.

Helvetia Business Autohaus sieht Höchstersatzleistungen anstelle der sonst im Markt üblichen klassischen Versicherungssummen für den Versicherungsfall vor. Die Prämie errechnet sich auf Grundlage des Jahresnettoumsatzes, des gewählten Selbstbehaltes, der Kfz-Marke, der regionalen Lage und dem individuellen Schadenverlauf des Autohauses. (db)