Neue Personalvorständin

Aylin Somersan Coqui ist neue Personalvorständin bei der Allianz Deutschland / Foto: © Allianz

Ab 1. April wird Aylin Somersan Coqui neue Personalvorständin der Allianz Deutschland. Die bisherige Ressortinhaberin Ana-Christian Grohnert widmet sich neuen Aufgaben mit gesellschaftlicher Dimension und Transformationsprojekten.

Derzeit ist Aylin Somersan Coqui Chief Human Resources Officer (CHRO) in der Allianz SE und verantwortet dort die gruppenweite Personalstrategie. Die 42-jährige begann ihre Laufbahn bei einer Investmentbank in New York. Nach einem MBA-Abschluss an der Harvard Business School kam sie 2003 zu Allianz Global Investors. Zwei Jahre später wechselte sie zu PIMCO Europe, wo sie das institutionelle Kundengeschäft in der Schweiz verantwortete. Ab 2010 leitete Coqui das CEO-Office in der Allianz SE. Die Mutter zweier Kinder war von 2013 bis 2016 als Finanzchefin der Allianz in ihrem Geburtsland Türkei tätig, wo sie den finanziellen Zusammenschluss der größten Versicherungs-Akquisition des Landes leitete. 2016 wurde sie Chief Executive Officer (CEO) der Allianz Türkei.

„Als CEO in der Türkei hat Aylin Somersan Coqui ein ausgesprochenes Unternehmertum bewiesen und die Transformation der Allianz Türkei in ein digitales Unternehmen erfolgreich gestaltet – mit einer Führungskultur, die auf Mitarbeiterentwicklung und innovative, agile Arbeitsweisen baut“, erklärt Klaus-Peter Röhler, Vorstandsvorsitzender der Allianz Deutschland. „Ihre internationale Perspektive wird uns im Personalbereich noch weiter voranbringen. Mein persönlicher Dank geht an Ana-Cristina Grohnert, die in ihrer Zeit bei der Allianz Deutschland eine umfassende Modernisierung der Personalarbeit konzipiert und maßgeblich auf den Weg gebracht hat“, so Röhler weiter. „Mit dieser wertvollen Arbeit hat sie wichtige Weichen gestellt, hin zu einer agileren und digitaleren Allianz.“

Die bisherige Personalvorständin Ana-Christina Grohnert wir die Allianz weiterhin in der Charta für Vielfalt e.V. repräsentieren, wo die 52-jährige auch Vorstandsvorsitzende ist. „Ich freue mich, dass Frau Grohnert der Allianz weiterhin verbunden bleibt. Wir respektieren ihren Wunsch, sich neuen Projekten mit gesellschaftlichem Bezug zuzuwenden und wünschen ihr dabei viel Erfolg“, so Klaus-Peter Röhler. (ahu)

www.allianz.de