Neue Offshore-Container

Nagel_Marc_HiRes.jpg
Marc Nagel

Buss Capital ist mit den neuen Angeboten Buss Container 40 (Euro) und 41 (US-Dollar) am Markt.

(fw/hwt) Private Investoren können damit zertifizierte Offshore-Container erwerben und von der Vermietung profitieren. Die Mietdauer beträgt drei Jahre. Erwirbt ein Investor zum Beispiel Container für 40.000 US-Dollar, soll die Rendite aus der Vermietung und dem späteren Verkauf der Container bei rund 6,1 % vor Steuern liegen. Marc Nagel, Geschäftsführer von Buss Capital hierzu: „Mit Offshore-Containern können private Investoren vom Ausbau der Öl- und Gasförderung auf See profitieren. Das Marktsegment verspricht gute Renditen. Das sorgt für eine hohe Nachfrage seitens der Investoren – das haben die ersten beiden Offshore-Angebote gezeigt.”

Vertragspartner der Anleger (Verkäufer, Mieter Rückkäufer) ist wie bei den Vorgängerangeboten Buss Global Direct Pte. Ltd., eine Tochterfirma von Buss Capital Singapur. Buss Global Direct vermietet die Container weiter. Die Containerkäufer erzielen aus der Vermietung regelmäßige, vertraglich festgelegte Einnahmen. Auch der Rückkaufpreis ist jeweils vertraglich fixiert. Aus steuerlicher Sicht schließen die erzielen die Käufer Einkünfte aus Kapitalvermögen.

www.buss-capital.de