Neue Ideen für mehr private Pflegeversicherung

Das Internet ersetzt nicht die persönliche Beratung und das Aufzeigen von Versorgungslücken. Im Thema Pflege erweitern Spezialversicherer ihre Unterstützung für die Vermittlungsunternehmer.

2015-11-03 (fw/db) Das Beratungsfeld Pflege haben die meisten Versicherungsmakler und Vermittler inzwischen erkannt. Dennoch wird das Thema noch immer als sehr komplex empfunden und steht deshalb bei vielen nicht auf der täglichen Agenda im Vertrieb von Versicherungslösungen.

Um die Beratung und den Vertrieb leichter zu machen, hat die Deutsche Familienversicherung (DFV) Anfang des Jahres ihre „DFV-Deutschland Pflege“ bereits um ein neues Tarifkonzept erweitert. Hier kann der Versicherte durch eine Verdopplung oder Verdreifachung des staatlichen Pflegegeldes seine im Pflegefall entstehende Finanzierungslücke auf einfache Weise verringern oder ganz schließen. Diese Leistung gilt sowohl bei der Pflege zu Hause wie bei der Unterbringung im Heim.

Nun legt der Versicherer nach und stellt Versicherungsmaklern und Vermittlungsunternehmer über sein „Pflegesicherheits-Paket“ eine Unterstützung zur Verfügung, über die sie ihr Wissen, ihre Beratungskompetenz und ihren Vertriebserfolg deutlich steigern können. Das neue Service-Paket enthält unter anderem ein kostenloses Schulungs-Video rund um das Thema Pflege. Neben relevanten Haftungsfragen werden darin die Kernelemente der gesetzlichen Pflegeversicherung dargestellt und aufgezeigt, wie deren Leistungen dank einer privaten Zusatzversicherung einfach ergänzt werden können.

In einem Wissenstest kann der Makler selbst überprüfen, wie weit es um seine Fachkompetenz im Thema Pflege und deren Versicherung bestellt ist. Mit der erfolgreichen Teilnahme am Wissenstest erhält er einen Weiterbildungspunkt der Initiative „gut beraten“ sowie ein Zertifikat als geprüfter „Pflegeberatungs-Experte“, das ihn als qualifizierten Berater ausweist.

Darüber hinaus bietet der Frankfurter Versicherer Maklern und Vermittlungsunternehmern mit einer neuen Abschlussmöglichkeit über das Internet den Weg für einen schnellen und unkomplizierten Vertragsabschluss, der ohne Unterschrift des Kunden möglich ist.

Zusätzlich hat das Unternehmen mit der neuen „DFV Partner App“ ein mobiles Beratungs- und Abschlusstool entwickelt. Pflegeberatung und Vertrieb wird so auch auf mobilen Endgeräten schnell und unproblematisch möglich, der Vertrag mit dem Kunden sofort online abschließbar. Die DFV Partner App ist kostenlos im App Store (Apple) sowie im Play Store (Google) verfügbar oder über QR-Code abrufbar.

Dietmar Braun