Neue Geschäftsführerin für BAI

Anette Olinschka-Rettig ist neue Geschäfsfüherin des Bundesverbandes Alternative Investments (BAI) / Foto: © BAI

Seit 1. September ist Anette Olschinka-Rettig neue Geschäftsführerin des Bundesverbandes Alternative Investments e.V. (BAI). In die neue Position wird sie viele Jahre Erfahrung aus verschiedenen Bereichen einbringen.

Künftig wird Anette Olschinka-Rettig gemeinsam mit Frank Dornseifer den BAI leiten. Sie verfügt über umfassende Expertise zu Investitions- und Finanzierungsthemen, insbesondere zur Anlageklasse Infrastruktur und Projektfinanzierungen. Zuletzt war sie bei der Deutschen Bank tätig. Frühere Positionen waren die Universität Jena und die BASF, wo sie u.a. im Bereich Mergers & Acqusitions und als Head of Asset Management arbeitete.

„Mit Frau Olschinka-Rettig haben wir eine langjährig erfahrene Finanz- und Investmentexpertin gewonnen und vertrauen, dass durch sie der erfolgreiche Kurs des BAI mit seinen derzeit rd. 220 Mitgliedern fortgesetzt und die Verbandsaktivität weiter ausgebaut wird. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit und wünschen Frau Olschinka-Rettig viel Erfolg für ihre neue Aufgabe“, kommentieren Achim Pütz, Vorsitzender, und Bastian Schmedding, stellvertretender Vorsitzender des Vorstands des BAI.

„Als Geschäftsführerin des BAI will ich mit tatkräftigem Engagement den Informationsaustausch mit der Öffentlichkeit zu Alternative Investments stärken und eine wichtige Partnerin für unsere Verbandsmitglieder und die Investoren sein“, so Anette Olschinka-Rettig über ihre neue Position. (ahu)