Neue Führungsspitze bei ING-DiBa

Dr. Claus-Dieter Hoffmann, neuer Aufsichtsratsvorsitzender der ING-DiBa AG/ Foto: © ING-DiBa

Die ING-DiBa hat einen neuen Aufsichtsratsvorsitzenden und einen neuen stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden. Während ersterer über langjährige Erfahrung in der Industrie verfügt, hat letzterer den größten Teil seines Berufslebens bei Banken verbracht.

Der Aufsichtsrat der ING-DiBa AG hat Dr. Claus Dieter Hoffmann zum neuen Vorsitzenden des Gremiums gewählt. Der 75-jährige ist bereits seit Mai 2011 Teil des Gremiums und war zuvor 8 Jahre Aufsichtsratsmitglied der Muttergesellschaft ING Group. Zudem ist Hoffmann geschäftsführender Gesellschafter der 2002 gegründeten H+H Senior Advisors GmbH. Zuvor war er 29 Jahre lang bei der Robert Bosch GmbH tätig, bis er am 30. Juni 2002 pensioniert wurde. Nachdem Hoffmann zwischen 1973 und 1978 verschiedene Stationen im Konzerncontrolling und kaufmännische Leitungsaufgaben durchlief, war er zwischen 1978 und 1984 Geschäftsführer der Robert Bosch Ltd. mit regionalen Zuständigkeiten für Korea und Taiwan. Ab Mitte 1993 war er als Direktor der Robert Bosch GmbH für die Zentralabteilungen Einkauf und Logistik verantwortlich. Mitte 1996 wurde er in die Geschäftsleitung der Robert Bosch GmbH berufen und am 1. Juli 1998 zum ordentlichen Geschäftsführer bestellt.

„Wir freuen uns, dass mit Claus Dieter Hoffmann ein sehr erfahrener Mann sowie langjähriges Aufsichtsratsmitglied als Vorsitzender ernannt worden ist“, so Nick Jue, CEO der ING-DiBa AG und Head of ING Germany, Austria & Czech Republic.

Bernd Geilen, neuer stellvertretender Vorstandsvorsitzender der ING-DiBa AG/ Foto: © ING-DiBa

Die Personalie Dr. Claus Dieter Hoffmann war nicht die einzige Personalentscheidung, die der Aufsichtsrat der ING-DiBa AG gestern beschloss. So wurde Bernd Geilen zum stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden ernannt. Geilen blieb nach dem Studium der Volks- und Betriebswirtschaftslehre zunächst als Dozent und Forschungsbeauftragter an der Universität zu Köln. 1992 wechselte er zur DSL Bank in Bonn und wurde dort Leiter für Strategische Planung und Kommunikation. Auch bei seiner nächsten beruflichen Station blieb Geilen in Bonn, denn 1998 wechselte er zur Postbank, wo er für den Vorstandsstab und die Unternehmensentwicklung verantwortlich war. Mit seinem Wechsel zur Entrium Direct Bank verließ Geilen zum neuen Jahrtausend NRW. Bei der Nürnberger Bank leitete er die Abteilungen Investor Relations und Treasury.  In dieser Funktion war er auch bei der Fusion 2003 mit der ING-DiBa für die Integration der Bereiche Treasury, Risk Management und Handelsabwicklung zuständig. Bis 2007 war er bei der ING-DiBa als Bereichsleiter für die Abteilungen Risk Management und Controlling verantwortlich. 2006 wurde er zum Generalbevollmächtigten der Bank bestellt. Im März 2007 wurde er von der ING nach Italien berufen, um dort als CEO die ING Direct Unit in Mailand zu leiten. Seit dem 1. Oktober 2010 ist Bernd Geilen Vorstandsmitglied der ING-DiBa AG.

„Ich freue mich sehr, dass mit Bernd Geilen ein langjähriges Vorstandsmitglied diese verantwortungsvolle Aufgabe übernimmt. Er hat seine Rolle als Chief Risk Officer in den letzten Jahren hervorragend ausgefüllt“, so Nick Jue. (ahu)

www.ing-diba.de