Netfonds ermöglicht digitale Depoteröffnung

Martin Steinmeyer, Vorstand der Netfonds AG / Foto: © Netfonds

Dank des “fundautomat” von Netfonds können Anleger ganz bequem online ein Konto eröffnen. Für Berater ist das Tool vor allem aus Kostengründen interessant.

Mit dem ab sofort verfügbaren Depoteröffnungs-Assistenten “fundautomat” erweitert die Netfonds Gruppe ihr Produktportfolio. Für die Nutzung des Assistenten, der in jede Webseite eingebunden werden kann, bedarf es nur einer stabilen Internetverbindung. Damit kann der Kunde völlig papierlos ein Depot eröffnen und sich mit dem Postident-Verfahren oder mit Hilfe des Web-ID Verfahrens legitimeren. Dazu muss er lediglich seinen Ausweis vor die Webcam oder Handykamera halten. Die notwendigen Daten zur Depoteröffnung werden umfassend an die Depotbank weitergeleitet und das Depot wird spätestens am nächsten Werktag eröffnet. Derzeit besteht eine Verbindung zur FIL Fondsbank, im dritten Quartal diesen Jahres sollen weitere Anbindungen erfolgen. Durch die Online-Legitimation haben sowohl Kunden als auch Berater einen klaren technologischen Vorsprung gegenüber ähnlichen Marktangeboten. Zudem liegen die Kosten deutlich unter dem Marktniveau. So zahlen angebundene Netfonds-Partner einmalig 149 Euro zzgl. MwSt. für die Einrichtungen. Darin ist auch die Designanpassung der Assistenten für den Internetauftritt des Finanzdienstleister inbegriffen. Zudem fallen keine laufenden Kosten an. Dank der Software as a Service-Architektur wird die Bereitstellung sowie Weiterentwicklung von Netfonds übernommen.Die vom Kunden online abgeschlossenen Vereinbarungen werden direkt mit dem jeweiligen Finanzdienstleister geschlossen. Die Vereinbarungen zum beratungsfreien Geschäft der digitalen Vermittlung von Depots wurden zusammen mit erfahrenen Kapitalmarktrechtlern entwickelt. Sie stehen den Finanzdienstleistern zur freien Verfügung, sodass der fundautomat rechtssicher genutzt werden kann. Finanzdienstleister, die dem KWG unterliegen, können den fundautomaten auch in Hinblick auf MiFID II nutzen. Netfonds stellt hierfür ausreichend qualitätsverbessernde Maßnahmen für Endkunden bereit.

Über das fundautomat Dashboard kann der Berater alle User-Aktivitäten sowie Statistiken einsehen und somit seinen Erfolg in Echtzeit nachvollziehen. Netfonds unterstützt auch bei der Vermarktung der Serviceleistung seine Partner. So finden sich im Dashboard Einbindungsbeispiele, E-Mail Vorlagen und weitere Vertriebsideen.

„Die Digitalisierung wird dazu führen, dass jeder Finanzdienstleister ein digitales Serviceangebot für seine Kunden zu Verfügung stellen muss, um im Rennen zu bleiben“, betont Martin Steinmeyer, Vorstand der Netfonds AG. (ahu)

www.fundautomat.de