Nächster Kauf in Niedersachsen

Foto: © Alpha Real Estate

Die Alpha Real Estate Group baut ihren Bestand in Niedersachsen weiter aus und hat ein Portfolio in Hildesheim erworben. Dieses ist fast vollständig vermietet.

Das Portfolio umfasst 204 Wohneinheiten sowie 206 PKW-Stellplätze und wurde von einem großen deutschen Wohnbestandshalter erworben. Die im Jahr 1983 errichteten Wohneinheiten sind im Schnitt ca. 60 m² groß und weisen somit eine Gesamtfläche von ca. 12.400 m² auf. Aktuell sind die Wohnungen zu 97,5 % vermietet. Die Wohnungen liegen fußläufig zum Uni-Campus Hildesheim, zu verschiedenen Nahversorgungsstätten sowie zu Einrichtungen der medizinischen Grundversorgung. Durch die A7 und drei verschieden ICE-Linien ist Hildesheim sehr gut überregional angebunden.

„Mit den Transaktionen in Garbsen und Hildesheim, beide Standorte liegen unweit der Landeshauptstadt Hannover, lässt sich durch strategische Nutzung von Synergieeffekten in der Bewirtschaftung weiteres Wertsteigerungspotenzial heben“, so Denis Gebhardt, Head of Asset Management der Alpha Real Estate Group.

„Da wir im Privatisierungsgeschäft im ersten Halbjahr eine deutliche Umsatzsteigerung im Vergleich zum Vorjahr verzeichnen konnten, sind wir stetig auf der Suche nach weiteren Wohnanlagen und Wohnportfolios, die sich für die Wohnungsprivatisierung eignen“, ergänzt Steven Nollau, Head of Acquisition der Alpha Real Estate Group. (ahu)