Nachhaltigkeit mit Rendite verbinden

finanzwelt: Wissen Sie, wieviel CO2 durch ihre Altersvorsorge eingespart werden kann?
Mahrt» Durch die bisherigen Investitionen des Pangaea Life Fonds können künftig rund 3,5 Mio. Tonnen CO2 eingespart werden. Die Stromproduktion über die gesamte Laufzeit der Investments gesehen entspräche dann dem durchschnittlichen, jährlichen Energieverbrauch von über 2,4 Mio. Haushalten in der EU.

finanzwelt: Sie bieten auch eine betriebliche Altersversorgung an, bei der neben klassischen Anlagegrundsätzen auch nachhaltige Kapitalanlagen eine wichtige Rolle spielen. Was war hier der Gedanke hinter dem Produkt?
Mahrt» Mit der Pangaea Life Direktversicherung profitieren auch Arbeitgeber als Beitragszahler der betrieblichen Altersversorgung von einer umweltbewussten Ausrichtung der Kapitalanlagen. So können sich Unternehmen, die ihren Mitarbeitern eine bAV anbieten, als Firmen mit sozialer und ethischer Verantwortung präsentieren und damit Wettbewerber bei der Personalsuche übertreffen. Denn gerade jüngere Bewerber achten zunehmend auf derartige Kriterien.

finanzwelt: Aber Ihre bAV ist nicht nur für die Unternehmen interessant?
Mahrt» Nein, die Direktversicherung ermöglicht den Arbeitnehmern eine effektive Altersvorsorge durch Ersparnisse bei Steuern und Sozialversicherungsbeiträgen. Sie wurde übrigens vom renommierten Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) mit „sehr gut“ bewertet. Beim Kriterium Transparenz und Service erhielt sie sogar das Prädikat „exzellent“. Genau wie bei der Investment-Rente gilt also auch für die Direktversicherung, dass sich ökologisches Gewissen hervorragend mit Wirtschaftlichkeit verbinden lässt. (lvs)