Münchener eFonds Group: Einbruch der Platzierungszahlen

be81fb67766ecbf3.fotolia_7124130_xs.jpg
© Manfred Steinbach - Fotolia.com

Die eFonds Group, München, hat im Jahr 2009 erhebliche Rückgänge der Platzierungszahlen hinnehmen müssen. Dies teilte das Unternehmen in einer Presseerklärung mit.

(fw/kb) Das Unternehmen platzierte 15.214 Beteiligungen (Vorjahr: 21.787) und damit insgesamt 342 Millionen Euro Eigenkapital (Vorjahr: 532 Millionen Euro). eFonds24 vermittelte 223 Millionen Euro Eigenkapital geschlossener Fonds (Vorjahr: 369 Millionen Euro). 2.358 Finanzdienstleister nutzten die Plattform des Unternehmens (Vorjahr: 2.503).

Der Zweitmarkt kam mit nur 3 Millionen Euro vermitteltem Kommanditkapital fast zum Erliegen (Vorjahr: 38 Millionen Euro). Der verwaltete Bestand beträgt 14 Milliarden Euro Eigenkapital (Vorjahr: 11 Millionen Euro).

Die eFonds Group agiert als B2B-Vertrieb von geschlossenen Fonds, erlaubt freien Beratern die KWG-konforme Anlageberatung mit dem Vertrieb von Wertpapieren und betreibt individuelle Transaktions- und Serviceplattformen für institutionelle Kunden.

www.efonds.com