MS Pacific: Insolvenzantrag gestellt

Die Fondsgesellschaft „MS Pacific Sun“, vertreten durch ihren Geschäftsführer Olaf Wulff, hat den Antrag auf Insolvenzeröffnung wegen Zahlungsunfähigkeit gestellt. Dies teilte die Kanzlei Hänssler & Häcker-Hollmann, Esslingen, mit.

(fw/kb) Grund für die Insolvenz ist demnach der schlechte Wartungszustand des Schiffes. Dieses liege derzeit mit defekter Hauptmaschine vor Ostende (Belgien), was zu der aktuell negativen Liquidationssituation geführt habe. Vor Stellung des Insolvenzantrages habe der Beirat des Fonds mitgeteilt, dass eine Fondsanierung nicht in Frage käme. Das Risiko für das hierzu von den Anlegern nachzuschießende Kapital sei nach Ansicht des Beirates zu hoch.

Der Anbieter des Schiffsfonds, die Elbe Emissionshaus GmbH & Co. KG (EEH), Hamburg, ist selbst nicht in der Fondsgeschäftsführung vertreten. EEH entwickelt und initiiert Kapitalanlageprodukte, darunter Private Placements. Kernkompetenz ist die Assetklasse Schiffsfonds.

www.hh-h.de