MPC startet geschlossenen Immobilienfonds „Holland 71“

57f9a08e241819e3.holland211.jpg
© lafota - fotolia.com

Die MPC Capital AG, Emissionshaus aus Hamburg, startet den Vertrieb des geschlossenen Immobilienfonds „MPC Holland 71“. Dies teilte das Unternehmen in einer Presseerklärung mit.

(fw/kb) Der Fonds investiert in einen Büroneubau in Delft. Die Immobilie ist für 15 Jahre plus Verlängerungsoptionen an ein Unternehmen der Exact-Gruppe vermietet, einen Anbieter von Unternehmenssoftware mit Sitz in den Niederlanden.

“Holland 71” hat ein Investitionsvolumen von 28,47 Millionen Euro. Anleger können sich ab 10.000 Euro plus 5 Prozent Agio beteiligen. Die geplanten Auszahlungen steigen laut MPC von anfänglich sechs Prozent auf 7,5 Prozent pro Jahr. Der erwartete Gesamtmittelrückfluss des Fonds beträgt bei einer prognostizierten Laufzeit von ca. 10 Jahren rund 192 Prozent auf die Beteiligungssumme ohne Agio vor Steuern.

MPC entwickelt, initiiert, vertreibt und managt seit 1994 Kapitalanlagen für vermögende Privatkunden sowie institutionelle Investoren. Das Gesamtinvestitionsvolumen der von MPC Capital initiierten Fonds beläuft sich nach eigenen Angaben auf rund 18,4 Milliarden Euro.

www.mpc-capital.de