Mit AXA im Pflegefall finanziell sorgenlos

Foto: © Kzenon - fotolia.com

Mit der Pflegevorsorge VARIO bietet AXA einen Tarif an, mit dem im Pflegefall die Lücke zwischen gesetzlichen Leistungen und Kosten gedeckt werden kann. Der Kunde kann die Gestaltung des Tarifs individuell gestalten

Derzeit gibt es in Deutschland rund 2,7 Mio. pflegebedürftige Menschen, Tendenz steigend. Die zum Jahreswechsel in Kraft tretende Pflegereform soll dieser Entwicklung Rechnung tragen und den tatsächlichen Pflegebedarf besser erfassen und pflegebedürftige Menschen früher mit Leistungen versorgen. Jedoch werden auch künftig die tatsächliche Kosten der Pflege nicht vollständig durch die gesetzlichen Leistungen abgedeckt und die Versicherten müssen somit einen großen Teil ihrer Pflegekosten selbst tragen. Auf dieses Problem reagiert AXA und bietet deshalb die Pflegevorsorge VARIO an. Dabei profitierten Kunden, dass sie ihre Pflegeabsicherung individuell auf ihre Bedürfnisse zuschneiden können. So können sie selbst entscheiden, welche Pflegegrade sie absichern und auch flexibel die Höhe des Pflegegeldes für jeden Grad nach persönlichem Bedarf festlegen.

Im neuen Tarifangebot sind die Neuerungen der Pflegereform bereits umgesetzt. Im Pflegevorsorgetarif VARIO ist der neue Pflegebedürftigkeitsbegriff berücksichtigt, bei dem körperliche und geistige Fähigkeiten nun gesamtheitlich betrachtet und in fünf Pflegegrade eingeteilt werden. Der Kunde kann selbst entscheiden, wie viele Pflegegrade er versichern will. Für jeden Pflegegrad kann er je nach ihrem persönlichen Bedarf ein individuelles monatliches Pflegegeld wählen, das AXA ihnen im Leistungsfall auszahlt.

„Mit unseren neuem Tarif VARIO bieten wir unseren Kunden eine Vorsorgelösung für den Pflegefall, die sie ganz flexibel an ihre individuelle Lebensplanung und ihre finanziellen Möglichkeiten anpassen können”, sagt Hans-Josef Schmitz, Leiter Geschäfts- und Produktpolitik der AXA Krankenversicherung AG. „Wir freuen uns, ihnen jetzt schon vor Start der Pflegereform ein leistungsstarkes Angebot machen zu können, das die Pflegegrade sowie das neue Begutachtungsschema bereits umsetzt.”

Garantierte Flexibilität: Dynamik über die gesamte Vertragslaufzeit

Der Versicherungsschutz berücksichtigt auch die ständig steigenden Pflegekosten und bleibt während der gesamten Laufzeit flexibel. So erhöht sich das Pflegegeld bei VARIO bis zum 71. Geburtstag alle drei Jahre automatisch um zehn Prozent, ohne dass Kunden eine erneute Gesundheitsprüfung durchlaufen müssen. Die Erhöhung erfolgt bis zu einer Höchstgrenze – bis zu 4.500 Euro monatlich in Pflegevorsorge VARIO 5, VARIO 4 und VARIO 3, in VARIO 2 bis zu 2.250 Euro und in VARIO 1 bis zu 1.250 Euro. Sollte zwischenzeitlich der Pflegefall eintreten, profitiert der Kunde weiterhin von der Dynamik-Regelung. Die Gesundheitsprüfung entfällt auch, wenn Kunden nachträglich das Pflegegeld erhöhen oder weitere Pflegegrade nachversichern möchten. Diese zusätzliche und besondere Form der Nachversicherung um jeweils 500 Euro ist bei verschiedenen Anlässen möglich – beispielsweise mit Beginn des sechsten Versicherungsjahres, bei Abschluss einer Berufsausbildung oder der Geburt eines Kindes. Allerdings darf vor der Höherversicherung noch kein Pflegefall oder Antrag auf Pflege vorliegen.

Tritt der Pflegefall ein, sind Kunden ab Pflegegrad 4 von der Beitragszahlung befreit. Dies gilt für alle VARIO-Tarifstufen. Da das ausgezahlte Geld frei verfügbar ist, bleiben die Kunden auch finanziell flexibel. Außerdem fallen keine zusätzlichen Warte- oder Karenzzeiten an. AXA zahlt das Pflegegeld ab dem 1. des Monats, in dem die Pflegebedürftigkeit eingetreten ist. Wer auch im Alter mobil bleiben möchte, kann die Leistungen nicht nur in Deutschland, sondern auch im europäischen Ausland inklusive der Schweiz in Anspruch nehmen.

Perfekte Ergänzung zur bestehenden Pflegevorsorge von AXA

Weil die Kunden im Pflegefall oft mehr als nur finanzielle Unterstützung benötigen, bietet die AXA mit dem Tarif Pflegevorsorge AKUT den Betroffenen im Ernstfall praktische Soforthilfe rund um die Pflege. Dazu gehören beispielsweise eine beratende 24-Stunden-Hotline oder Kostenerstattungen für Alltagsunterstützung wie Menüservice oder Fahrdienste. Weitere Hilfe im Alltag erhalten Kunden auch über die AXA Pflegewelt, ein Internetportal mit Wissenswertem zu allen Phasen der Pflege. Darüber hinaus können Kunden Pflegevorsorge VARIO mit dem staatlich geförderten „Pflege-Bahr” kombinieren. So können sie sich einerseits die staatliche Förderung und andererseits den flexiblen Versicherungsschutz von Pflegevorsorge VARIO sichern. Schließen sie beide Verträge gleichzeitig ab, entfällt die übliche Wartezeit von fünf Jahren im Pflege-Bahr. (ah)

www.axa.de