Mit Aktuaren ist zu rechnen

Vorstand DAV neu
Vorstands-Spitze der DAV (v.l.n.r.): Dr. Wilhelm Schneemeier, Roland Weber und Dr. Guido Bader /Foto: © DAV

Die deutsche Aktuarvereinigung hat einen neuen Vorsitzenden. Die Mathematiker und Aktuare reformieren ihre Ausbildung auf digital gestützte Big Data-Analysen und Relations-Optimierung.

Die Mitgliederversammlung der Deutschen Aktuarvereinigung e.V. (DAV) hat heute in Berlin mit großer Mehrheit Roland Weber für die kommenden zwei Jahre an die Spitze der Vereinigung gewählt. In dieser Position folgt er turnusgemäß auf Dr. Wilhelm Schneemeier, der dem Vorstand als dessen früher Vorsitzender angehören wird. Das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden hat mit Dr. Guido Bader der Vorsitzende des DAV-Ausschusses Enterprise Risk Management übernommen.

„In Anbetracht der anhaltenden Tiefzinsphase und des demografischen Wandels braucht es eine ehrliche Diskussion über die Zukunft der deutschen Altersvorsorge. Unser Ziel ist es, die private wie betriebliche Altersvorsorge weiterzuentwickeln, wir Aktuare werden unsere Expertise einbringen“, versprach Weber anlässlich seiner Wahl.

Darüber hinaus kündigte er an, dass die DAV ab 2018 ihr berufsbegleitendes Ausbildungssystem umfangreich reformieren wird. So wird künftig ein noch größerer Schwerpunkt auf den Bereichen Risikomanagement, Big Data und Actuarial Data Science liegen.

„Es ist für uns von zentraler Bedeutung, die Kompetenzen unserer Mitglieder weiter zu fördern und auf die stetig wachsenden Anforderungen an das Tätigkeitsprofil der Aktuare in einem globalisierten Umfeld frühzeitig zu reagieren“, so Weber.

Abschließend lud er die internationale Aktuar-Gemeinschaft zum Weltkongress der Aktuare 2018 nach Berlin ein, der nach 50 Jahren erstmals wieder in Deutschland stattfinden wird.

Der studierte Mathematiker und Informatiker Weber ist seit 2002 Mitglied des Vorstands der Debeka Versicherungsgruppe in Koblenz und dort verantwortlich für die Kranken- und Lebensversicherung. Sein Stellvertreter Dr. Guido Bader verantwortet als Vorstandsmitglied seit 2010 die Ressorts Mathematik, Leben und Kundenservice bei der Stuttgarter Versicherungsgruppe.

Der Vorstand wird komplettiert durch weitere hochrangige Vertreter des Berufsstands und der Wissenschaft:

  • Claudia Andersch (Vorstandsmitglied Generali Deutschland)
  • Dr. Karl-Josef Bierth (Vorstandsmitglied Signal Iduna)
  • Detlef Frank (Vorstandsmitglied HUK24)
  • Rainer Fürhaupter (assoziierter Partner ROKOCO)
  • Dr. Maximilian Happacher (Vorstandsmitglied ERGO Lebensversicherung)
  • Prof. Dr. Maria Heep-Altiner (TH Köln)
  • Dr. Richard Herrmann (Vorstandsvorsitzender Heubeck AG)
  • Dr. Dieter Köhnlein (Senior Manager MAZARS)
  • Dr. Johannes Lörper
  • Prof. Dr. Ralf Korn (TU Kaiserslautern)
  • Dr. Aristid Neuburger (Vorstandsmitglied msg life)
  • Dr. Alf Neumann (Vorstandsmitglied Allianz Lebensversicherung)
  • Michael Rosenberg
  • Dr. Herbert Schneidemann (Vorstandsvorsitzender Bayerische Beamten Lebensversicherung)
  • Prof. Dr. Kurt Wolfsdorf
  • Dr. Horst-Günther Zimmermann

Die DAV ist die berufsständische Vertretung der Versicherungs- und Finanzmathematiker mit derzeit knapp 5.000 Mitgliedern. Ferner stehen 1.600 meist jüngere Finanz- und Versicherungsmathematiker nach entsprechendem Hochschulstudium und mindestens dreijähriger Berufspraxis im geregelten Ausbildungsgang zum Aktuar / zur Aktuarin. (db)