Millionen-Strafe für Kreditkartenanbieter Mastercard

570 Millionen Euro Strafe für Kreditkartenanbieter Mastercard. Dieser hat durch seine AGB verhindert, dass günstigere Gebühren durch Banken im EU Ausland geltend gemacht werden können, was die EU-Kommission als rechtswidrig sieht.

Seit Ende 2015 sind die Gebühren europaweit angeglichen worden.

Trotz Milderung der Strafe um 10% erhält der Kreditkartenanbieter Mastercard eine Strafe in Höhe von 570 Millionen Euro.