Meisterhaft versichert?

Meisterhaft versichert
Meisterhaft versichert ist ein Handwerk, das den Kundenbedarf fokussiert. /Foto: © vschlichting - Fotolia.com

Versichern ist noch ein Handwerk. Der Münchener Verein hat sich von einer Selbsthilfeeinrichtung des Handwerks bis zu einem mittleren Versicherer entwickelt. Im Fokus stehen Pflegevorsorgen.

Die Münchener Verein Versicherungsgruppe hat im Geschäftsjahr 2016 ein positives Jahresergebnis erzielt und konnte die Eigenkapitalbasis der Gruppengesellschaften steigern.

Der Maklerversicherer aus München erreichte ein Ergebnis nach Steuern in Höhe von insgesamt 99,6 Millionen Euro. Das entspricht einer Steigerung von 5,1 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr.

„Der konsequente Fokus auf unsere strategischen Geschäftsfelder wie beispielsweise Pflegezusatzversicherung und Krankenzusatzversicherungen spiegelt sich in diesem hervorragenden Ergebnis wider“, sagte Dr. Rainer Reitzler, Vorstandsvorsitzender der Münchener Verein Versicherungsgruppe.

Die Sparte Private Krankenversicherung hat aktuell eine Eigenkapitalquote von 33,8 Prozent erreicht (2015: 23,7 Prozent). In Summe sind es 172,2 Millionen Euro an Eigenkapital.

Der Rohüberschuss in der Sparte Lebensversicherung ist von 10,4 auf 17,1 Millionen Euro in 2016 gestiegen. Das Eigenkapital des Lebensversicherers hat sich von 47,0 auf 73,5 Millionen Euro auf 73,5 Millionen Euro erhöht. Die Eigenkapitalquote stieg von 33,8 auf 54,9 Prozent.

Die Sparte Allgemeine Versicherung hat 2016 den Jahresüberschuss von 1,8 auf 3,1 Millionen Euro erhöht. Das Eigenkapital des Sachversicherer stieg von 28,2 auf 29,7 Millionen Euro in 2016. Die Eigenkapitalquote erhöhte sich von 55,5 auf 56,4 Prozent. (db)