Mehr Umsatz im E-Commerce dank Versicherungen

Foto: © Tijana - stock.adobe.com

Durch die Integration von Versicherungsleistungen in Produkte bietet ein InsurTech E-Commerce-Anbietern erhebliches Umsatzsteigerungspotenzial. Dabei werden auch Premieren angeboten.

Der E-Commerce-Markt wächst und wächst. Die Product Owner und Webshops sind Conversion-Hunter und KPI-Optimierer, vernetzen IT mit Marketing, Content und Vertrieb. Sie treffen als Innovationstreiber nicht nur den Zeitgeist, sondern greifen auch den Trends auf ihrem Markt vorweg.

Stets die Customer Journey der eigenen Kunden im Blick, wird im E-Commerce nach Möglichkeiten gesucht, neue Umsatzpotenziale zu generieren. Vergleichbare Angebotswelten erhöhen den Druck, sich von der Masse abzuheben. Ein Alleinstellungsmerkmal kann beispielsweise in Form einer Einbindung von Zusatzangeboten gesetzt werden.

Das InsurTech hepster business setzt mit seinen Lösungen an diesen Herausforderungen an und verfolgt dabei einen intuitiven Ansatz. Innovative Technik und Erkenntnisse aus der Analyse von Konsumentenverhalten bilden eine skalierbare Grundlage für neue Mehrwerte im E-Commerce. Diese Mehrwerte liefert das Unternehmen in Form von digital eingebunden Versicherungsleistungen.

Produkt wird aufgewertet

Unternehmen, die Versicherungsleistungen in ihr Businessmodell integrieren, können damit dafür sorgen, dass ihr Produkt aufgewertet wird. So ist ein Produkt, das versichert wird, immer etwas Bedeutsames, das zusätzliche Begehrlichkeiten weckt. Somit profitiert der E-Commerce-Partner von dieser emotionalen Aufwertung sowie einer zusätzlichen Kundenbindung und Umsatzsteigerung. Den Job dahinter erledigt hepster business. Alles rund um die integrierten Versicherungsprodukte und deren Abwicklung inklusive Kundenservice und Schadensprozess läuft über ein Team aus erfahrenen Versicherungsprofis, IT-Spezialisten und Projektmanagern.

Die Infrastruktur von hepster business basiert auf neuesten Industriestandards und kann bei allen gängigen Shopsystemen mithilfe von intelligenten Schnittstellen, sogenannten APIs, eine Integration von Versicherungsleistungen realisieren. Die Einbettung eines Versicherungsprodukts erfolgt dadurch ohne großen technologischen Aufwand. Der Vorteil an solch einer nahtlosen Integration in den Checkout eines Shops ist die Kommunikation der beiden Systeme. Für das ausgewählte Produkt im Warenkorb wird automatisch die passende Versicherungslösung angezeigt.

Neben der Technologie für die Einbettung liefert hepster business passende Versicherungsprodukte für verschiedenste Angebotswelten von Onlineshops. Das Portfolio an Versicherungsleistungen erstreckt sich von der Elektronikversicherung für Smartphones oder Tablets, über die Fahrrad-Versicherung für Fahrräder bis hin zur Surfbord-Versicherung für den Surfurlaub. Dabei passt sich das Versicherungsangebot an die Bedürfnisse der Endkunden an und bietet maximale Flexibilität im Hinblick auf Vertragsmerkmale wie Laufzeiten oder Leistungsbausteine. Auch die Entwicklung neuartiger Versicherungsprodukte in Kooperation mit renommierten Risikoträgern hat sich hepster business auf die Fahnen geschrieben. Hierzu zählen beispielweise der in Deutschland bisher einmalige Möbelschutzbrief und das weltweit erste Abomodell für Versicherungen.

Für die Endkunden entsteht kein zusätzlicher Aufwand, die Versicherung wird mit nur einem Klick aktiviert und bildet keinen Bruch in der Customer Journey. Im Gegenteil – die Customer Journey wird durch ein nutzenorientiertes Element erweitert. Sollte es einmal zu einem Schaden kommen, wird dieser bei hepster business abgewickelt. Das Ersatzprodukt kaufen die Kunden also garantiert wieder im Shop. Die Versicherung ermöglicht somit eine Rückführung des Kunden und zahlt dadurch positiv auf die Kundenbindung ein. Optional erfolgt die Implementierung der Versicherung auch als White-Label Lösung unter dem Markennamen des Onlineshops. (ahu)

www.business.hepster.com