Mehr Schutz für Leben nötig

Sicherheit für Leben
Leben zu sichern ist nicht einfach, aber wichtiger denn je. © Sergey Nivens - Fotolia.com

Jeden Tag schreibt ein Journalist dass die deutsche Lebensversicherung tot sei. Ursache dafür ist die Propaganda einiger Verbraucherschützer. Die Fakten sind: die Mehrheit der Lebensversicherer lebt.

Die Continentale Lebensversicherung auf Gegenseitigkeit meldet dass der Versicherer weiterhin das komplette Programm an Lösungen in der Sparte Leben anbieten wird. Die laufende Verzinsung wird zwar auf 2,7 Prozent gesenkt, aber für die Versicherten ergibt sich auf dem Altersvorsorge-Konto dennoch eine sehr attraktive Gesamtverzinsung.

Von der Basis-Rente über die Riester-Rente und betriebliche Altersversorgung bis hin zur klassischen Altersvorsorge: Vermittler und Kunden haben auch 2017 die Wahl aus der gesamten Produktpalette der Continentale Lebensversicherung. Damit gehört der traditionsreiche Versicherer zu den wenigen Anbietern, die Tarife mit langfristigen Garantien im Portfolio haben. Dabei profitieren Kunden der Continentale von einer laufenden Verzinsung, die über dem Marktdurchschnitt liegt. Ab dem neuen Jahr wird sie 2,7 Prozent betragen (2016: 3,0 Prozent). Inklusive Schlussüberschuss und Mindestbeteiligung an den Bewertungsreserven ergibt sich im kommenden Jahr eine Gesamtverzinsung von bis zu 3,7 Prozent (2016: 4 Prozent).

Verlässlicher und starker Partner

„Auch bei aktuell niedrigen Zinsen sind wir ein verlässlicher Partner. Wir bieten Produkte an, die Vermittler und Kunden brauchen. Unsere Tarife sind nachhaltig und konservativ berechnet. Mit dieser Ausrichtung und überdurchschnittlich guten Kennzahlen sind wir für die Zukunft solide aufgestellt“, sagt Dr. Helmut Hofmeier, Vorstand Leben im Continentale Versicherungsverbund.

Ausgeglichener Bestandsmix, hohe Solvabilität

Zur Bewertung der Solidität eines Versicherers sollten Vermittler verschiedene Faktoren und Daten heranziehen. Dazu gehören ein ausgeglichener Bestandsmix, eine stabile Nettoverzinsung und eine auf Sicherheit und Ertrag ausgerichtete Kapitalanlagestrategie. Verschiedene Quoten wie die zur Solvabilität oder zur Überschussbeteiligung sollten ebenfalls betrachtet werden. Die Continentale hat unter anderem einen ausgeglichenen Bestandsmix: Mehr als die Hälfte des Bestands machen Produkte aus, die für den Versicherer nahezu unabhängig von den Kapitalmarktentwicklungen sind. Das wirkt sich zusammen mit der ausgewogenen Kapitalanlagestrategie vorteilhaft auf die Solvabilitätsquote aus. Die Continentale erfüllt vor allem die gesetzliche Anforderung auch ohne Übergangsmaßnahmen.

Fazit: Die deutschen Lebensversicherer erfüllen ihre wichtige volkswirtschaftliche Funktion und ergänzen die gesetzliche Rentenversicherung bestmöglich. Das ist gut und sehr lobenswert.  (db)