Mathilde Lemoine neue Chefökonomin der Edmond de Rothschild Gruppe

Lemoine_Mathilde_Edmond_de_Rothschild.jpg
Mathilde Lemoine

Mathilde Lemoine wird ab dem 7. Januar 2016 die volkswirtschaftliche Abteilung der Edmond de Rothschild-Gruppe leiten. Die Chefökonomin wird unmittelbar an Ariane de Rothschild, Vorsitzende des Exekutivausschusses, berichten.

(fw) „Die Ernennung der hochkarätigen Ökonomin zur Leiterin der Research-Abteilung unterstreicht die Bedeutung von Edmond de Rothschild als ein unabhängiges und global etabliertes Research-Haus“, erklärt Ariane de Rothschild. „Mathilde Lemoine wird die Gruppe dabei unterstützen, ihre Expertise im Bereich Marktstrategien und Annahmen für makroökonomische Entwicklungen noch stärker auszubauen. Davon werden sowohl unsere Kunden als auch Mitarbeiter profitieren“, fügt die Vorsitzende hinzu.

Die 46-jährige Research-Expertin hatte zuvor einen Lehrauftrag und mehrere politische Ämter in Frankreich inne, darunter als Beraterin des Premierministers in makroökonomischen und steuerlichen Fragen. Darüber hinaus leitete die renommierte Research-Spezialistin die letzten neun Jahre den Bereich Wirtschaftsforschung und Marktstrategie bei HSBC (France). Die promovierte Volkswirtin hat eine Reihe international bedeutsamer Werke veröffentlicht, die sich unter anderem mit geldpolitischen Fragen sowie den Themenschwerpunkten Arbeitsmarktpolitik und Wirtschaftswachstum befassen.