Martin Blessing der UBS-Konzernleitung beigetreten

Martin Blessing

Martin Blessing wird Luke Gaehwiler als President Human Resources und Corporate Banking und Präsident der UBS Schweiz in der Konzernleitung (GEB) von UBS, mit Wirkung zum 1. September 2016 ablösen.

(fw/rm) Blessing war bis Ende April diesen Jahres Vorstandsvorsitzender der Commerzbank AG. Während seiner 15 Jahre war er Vorstand der Commerzbank, die Hälfte davon als Vorsitzender Geschäftsführer. Blessing hat die Firma deutlich mitgeformt. Es gelang ihm, die Dresdner Bank erfolgreich zu integrieren und brachte die Bank zurück zu Stabilität und einem robusten Geschäftsmodell im Anschluss an die Finanzkrise. Heute ist die Commerzbank in mehr als 50 Ländern tätig, finanziert 30 Prozent des Außenhandels in Deutschland und ist der unangefochtene Marktführer der deutschen KMU bei der Finanzierung. Das Unternehmen betreut rund 15 Millionen Kunden mit mehr als 50.000 Mitarbeitern. Vor der Commerzbank war Blessing bei der Dresdner Bank und der Unternehmensberatung McKinsey. Er studierte in St. Gallen, Schweiz, und Frankfurt am Main, Deutschland, eine Banklehre folgte. Mit Wirkung 1. September 2016 wird Luke Gaehwiler seine neue strategische Rolle als Vorsitzender der Region der Schweiz übernehmen, die sich auf Kunden und andere ausgewählte Mandate bezieht. Zugleich und auf eigenen Wunsch wird er aus seinen aktuellen operativen Aufgaben als Präsident der UBS Schweiz und Präsident der Personal & Corporate Banking (P & C), sowie von der GEB zurücktreten. Seit mehr als sechs Jahren hat sich Gaehwiler als sehr erfolgreich erwiesen bei Geschäftsführung der UBS in der Schweiz. In dieser Zeit gewann die UBS ihre Position als unangefochtene  marktführende Universalbank in ihrem Heimatmarkt. Er leitete eine nachhaltige Steigerung der Profitabilität während schwieriger Marktbedingungen und erheblichen neuem Kundenwachstum. Er zeigte sich verantwortlich für die erfolgreiche Digitalisierung des Unternehmens, die kontinuierliche Verbesserung der Kundenzufriedenheit und die effektive Umsetzung einer neuen rechtlichen Struktur für die UBS in der Schweiz. Group Chief Executive Officer Sergio P. Ermotti: “Ich danke Luke Gaehwiler für seine hervorragende Arbeit und persönlich bin froh, dass er in seiner neuen Rolle in der Nähe zur UBS bleibt. Mit Martin Blessing gewinnen wir einen Profi mit einer Erfolgsbilanz und großer Erfahrung in allen Bereichen des Unternehmens für UBS. Da bin ich sicher. Ferner wird er unser Geschäft in der Schweiz darüber hinaus vorantreiben.” www.ubs.com