Mannheimer fördert Künstler

Mit ARTIMA hat sich die Mannheimer einen guten Ruf in der Kunstszene und bei Maklern erarbeitet. Auf der diesjährigen Kunstmesse in Karlsruhe präsentiert der Versicherer eine talentierte Künstlerin.

2016-02-09 (fw/db) Die Kunst von Anja Luithle setzt die Mannheimer in diesem Jahr den ARTIMA Messestand (Halle 3, Stand H02) auf der art Karlsruhe 2016 in Szene.

So wie das Leben steht die Kunst von Luithle selten still, vielmehr bedeutet es stetige Bewegung und Veränderung. Luithle entwickelt kinetische Arbeiten – sich bewegende Bilder und Objekte, deren Themen dem Leben entnommen sind und Hinweise auf innere Befindlichkeiten und Lebenssituationen geben. Ihre Kunst macht stutzig, verblüfft und hat ihr Ziel erreicht, wenn die Gedankengänge des Betrachters von einer Sekunde zur nächsten einen Bruch erfahren.

Die Arbeiten der Künstlerin überzeugten die Kunstspezialisten der Mannheimer Versicherung, eine Tochtergesellschaft der Gegenseitigkeitsversicherungsgruppe Continentale. Aus mehreren Bewerbern wählten sie Anja Luithle zur diesjährigen Repräsentantin von ARTIMA am Messestand der Mannheimer Versicherungen.

finanzwelt-Fazit: Versicherer die in Ihren Spezialgebieten Talente und Persönlichkeiten in Szene setzen, machen sich um die Förderung dieser Leistungen verdient, aber auch auf ihre Leistungen als Versicherer aufmerksam. Das Beispiel der Mannheimer ist ein gutes Beispiel, wie sich die Assekuranz mit ihren Deckungskonzepten für Risiken des Lebens und Vermögens präsentieren kann.

Dietmar Braun