Männer sparen mehr als Frauen

Foto: © Africa Studio - stock.adobe.com

Im Auftrag der Deutschen Vermögensberatung AG hat das Marktforschungsinstitut Kantar Emnid ermittelt, wie viel die Deutschen sparen. Dabei liegen Männer vor Frauen. Die Deutschen sparen sehr risikoarm.

Im Schnitt sparen die Befragten monatlich 365 Euro, also täglich ca. 12 Euro. Die durchschnittliche Sparsumme fällt deshalb so hoch aus, weil auch die betriebliche Altersvorsorge und die Investition in Immobilien und Wohneigentum in die Statistik mit einflossen. Das ersparte Geld wir vor allem in konservativen Spar- und Anlageformen wie Bargeld, Girokonto und Sparverträge sowie Versicherungen und Aktien angelegt bzw. aufbewahrt.

Bei einer Betrachtung der Geschlechter fällt auf, dass Männer mit 423 Euro 113 Euro monatlich mehr sparen als Frauen. Somit sparen Männer pro Tag 13,25 Euro, Frauen täglich 10 Euro. (ahu)

www.dvag.de