Macquarie: Neue Indexanleihe PLUS auf den EURO STOXX 50

e477177d1a521947.nicole_wittmann__macquarie_fertig.jpg

Einen attraktiven Zinssatz von 5 Prozent jährlich und einen komfortablen Risikopuffer in Höhe von etwa 52 Prozent bezogen auf den Anfänglichen Referenzstand – das bietet die neue Indexanleihe PLUS von Macquarie auf den EURO STOXX 50 (MQ2ESX).

(fw/ah) “Die neue Indexanleihe PLUS könnte vor allem für defensive Anleger interessant sein”, sagt Nicole Wittmann, Vice President bei Macquarie Capital (Europe) Limited in Frankfurt. “Denn zum einen bietet sie mit dem EURO STOXX 50 einen Basiswert mit einer breiten Streuung, da dieser 50 bedeutende Aktien aus zwölf Ländern der Eurozone enthält. Zum anderen können Anleger auch dann noch einen attraktiven Ertrag erzielen, wenn der EURO STOXX 50 während der Laufzeit des Produkts stagniert oder fällt. Ein weiterer Vorteil: Die Zahlung des Zinsbetrags erfolgt während der Laufzeit zwei Mal (jährlich nachträglich) und ist unabhängig von der Tilgung.”

Die Tilgung der Indexanleihe PLUS bei Fälligkeit hängt nicht nur vom Indexstand am Bewertungstag ab, sondern auch davon, ob die Barriere während des Beobachtungszeitraums (6. Dezember 2011 bis 3. Dezember 2013) wenigstens ein Mal erreicht oder unterschritten wurde. Notiert der Index am 3. Dezember 2013 (Bewertungstag) auf oder über dem Basispreis von 100 Prozent des Anfänglichen Referenzstands, erhält der Anleger den Nennbetrag. Notiert er unter dem Basispreis, erhält der Anleger nur dann den Nennbetrag, wenn der Index während des Beobachtungszeitraums die Barriere weder erreicht noch unterschritten hat.

www.macquarie.com