LV 1871 erhält erneut Bestnote

Wolfgang Reichel, Vorstandsvorsitzender der LV 1871 / Foto: © LV 1871

Die Ratingagentur Fitch hat zum 15. Mal in Folge das „A+“ Finanzstärkerating der LV 1871 bestätigt. Der Ausblick bleibt stabil. Vor allem die Kapitalsituation des Münchner Versicherers wird positiv bewertet.

Mit der Note A+ und dem stabilen Ausblick erhält die LV 1871 als Spezialist für innovative Lebens- und Rentenversicherungen das aufgrund der Unternehmensgröße bestmögliche Rating. Der Münchner Versicherer wies zum Jahresende 2018 mit 398 % eine Solvenzquote auf, die zu den besten am deutschen Markt zählt. Positiv bewertet Fitch „sie sehr starke Kapitalausstattung, die starke Profitabilität und das sehr stark eingestufte Kapitalmanagement“. Die Durationslücke zwischen Aktiva und Passiva, einem Maß zur Anfälligkeit gegenüber Zinsveränderungen, ist laut Fitch “sehr stark”. Außerdem wird der Wiederanlagezins auf festverzinsliche Wertpapiere positiv bewertet, der bei der LV 1871 „über dem zur Bedienung der Garantien benötigten Zins“ lag.

Stabilitätskurs wird bestätigt

„Unsere Haltung, ertragsorientiert zu investieren ohne Sicherheiten zu gefährden, wird hier einmal mehr honoriert. Gerade unter den aktuellen Bedingungen auf dem Kapitalmarkt können wir gegenüber Kunden und Geschäftspartnern Stabilität und Stärke unter Beweis stellen“, so Wolfgang Reichel, Vorstandsvorsitzender der LV 1871.

Kapitalanlage mehrfach ausgezeichnet

Die Kapitalanlage der LV 1871 wurde 2019 bereits mehrfach ausgezeichnet. So konnte sie bei der Verleihung der Portfolio Institutionell Awards 2019 drei erste Preise verzeichnen – als „Beste Versicherung“, „Bestes Risikomanagement“ und für die „Beste Portfoliostruktur“. Bei den Institutional Asset Awards wurde die LV 1871 mit einem Award für ihr Asset Liability Management ausgezeichnet und hat in der Kategorie Private Equity Strategie den zweiten Platz belegt. (ahu)