Luxus-Wohnimmobilien in London immer teurer

1ec87e5061d3f5de.fotolia_3853403_subscription_london_england_l.jpg
© Bohanka - Fotolia.com

Die Preise für Luxus-Wohnimmobilien in Central London sind im März 2012 um 1,1 Prozent gestiegen. Das ist das stärkste monatliche Plus seit Mai 2011 (1,4 Prozent). Dies teilte die internationale Immobilienberatung Knight Frank LLP in einer Presseerklärung mit.

(fw/kb) Top-Wohnimmobilien in der britischen Hauptstadt sind durchschnittlich 11,3 Prozent teurer als im Vorjahr. Im ersten Quartal 2012 haben die Preise um 2,7 Prozent zugelegt. “Die politische Debatte über eine mögliche Besteuerung von Wohnimmobilien mit einem Wert von mehr als zwei Millionen Pfund und eine neue Reichensteuer haben den Appetit auf Luxuswohnungen und Häuser in London nicht gezügelt”, sagte Liam Bailey, der das Research für Wohnimmobilien in Großbritannien bei Knight Frank verantwortet. “Ganz im Gegenteil, Top-Objekte in den besten Lagen sind stärker gefragt denn je.”

Knight Frank wickelt nach eigenen Angaben weltweit Transaktionen in einem Gesamtwert von mehr als 755 Milliarden US-Dollar pro Jahr in den Segmenten Gewerbe, Landwirtschaft und Wohnen ab.

www.knightfrank.com