Lloyd Fonds vollständig enthaftet

a2a4ffd0ebc03609.fotolia_8086039_subscription_l_fertig.jpg
© T.S-Fotodesign - Fotolia.com

Die Lloyd Fonds AG, Emissionshaus aus Hamburg, hat am 10. Januar die reduzierte Enthaftungssumme von 10 Millionen Euro an die Banken gezahlt, die gemäß der im April 2010 getroffenen Bankenvereinbarung bis zum 15. Februar zu leisten ist. Dies teilte das Unternehmen in einer Presseerklärung mit.

(fw/kb) Damit ist Lloyd Fonds von sämtlichen Eventualverbindlichkeiten aus der Bankenvereinbarung befreit. Die Zahlung wurde nach Unternehmensangaben aus dem Emissionserlös der Kapitalerhöhung beglichen, die sich auf knapp 15 Millionen Euro beläuft.

Über 52.000 Anleger haben bisher knapp zwei Milliarden Euro Eigenkapital in Fonds der Lloyd Fonds AG investiert.

www.lloydfonds.de