Lloyd Fonds startet Hollandfonds in Den Haag

57f9a08e241819e3.holland211.jpg
© lafota - fotolia.com

Die Lloyd Fonds AG, Emissionshaus aus Hamburg, setzt ihre Serie mit Holland-Immobilienfonds fort und startet den Vertrieb von „Holland Den Haag“. Dies teilte das Unternehmen in einer Presseerklärung mit.

(fw/kb) Der Fonds investiert in eine für zwölf Jahre an zwei Unternehmen der KPMG-Gruppe vermietete Büroimmobilie in dem neu entstehenden Büropark Prins Willlem-Alexanderkwartier. Die Fertigstellung des neungeschossigen Bürogebäudes ist für Dezember 2010 geplant.

Das Investitionsvolumen beträgt rund 35,3 Millionen Euro, das Emissionskapital liegt bei 17,3 Millionen Euro. Die jährlichen Auszahlungen sind mit anfänglich 6 Prozent steigend auf bis zu 7,3 Prozent auf das Kommanditkapital ohne Agio geplant. Der Gesamtmittelrückfluss vor Steuern wird nach einer Laufzeit von zehn Jahren mit 184,7 Prozent prognostiziert.

Seit 1995 hat das Hamburger Unternehmen nach eigenen Angaben 100 Fonds mit einem Investitionsvolumen von rund 4,4 Milliarden Euro initiiert. Mehr als 52.000 Anleger haben demnach über 1,9 Milliarden Euro Eigenkapital investiert.

www.lloydfonds.de