Lloyd Fonds: Rückläufige Zahlen im zweiten Quartal

7cdb48aa6010f8e6.hamburg_binnenalster_rathaus.jpg
© Harald Bolten - Fotolia.com

Die Lloyd Fonds AG, Emissionshaus aus Hamburg, musste im zweiten Quartal 2011 rückläufige Geschäftszahlen verzeichnen. Dies teilte das Unternehmen in einer Presseerklärung mit.

(fw/kb) Demnach platzierte Lloyd Fonds 7,9 Millionen Euro Eigenkapital, gegenüber 8,4 Millionen Euro im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Der Umsatz beträgt 3,2 Millionen Euro (Vorjahr: 4,8 Millionen Euro). Das Ergebnis aus operativer Tätigkeit (EBIT) beläuft sich auf -2,4 Millionen Euro. Im Vergleichsquartal des Vorjahres lag das EBIT aufgrund einmaliger Sondereffekte bei 9,6 Millionen Euro.

Das Konzernperiodenergebnis beträgt -2,3 Millionen Euro (Vorjahr: 8 Millionen Euro). Lloyd Fonds rechnet mit einer maßgeblichen Steigerung der Umsatz- und Platzierungszahlen in der zweiten Jahreshälfte.

Über 52.000 Anleger haben bisher knapp zwei Milliarden Euro Eigenkapital in Fonds der Lloyd Fonds AG investiert.

www.lloydfonds.de