LGT: Positives aus den USA

Lange Zeit gab es nur wenig Erfreuliches aus den Vereinigten Staaten zu vermelden. Im Vergleich mit Asien und Europa hat Amerika derzeit die besten Chancen für eine nachhaltige Konjunkturbelebung, sagt Mikio Kumada, Global Strategist bei der LGT Capital Management.

(fw/ah) Folgende Gründe fügt der Chefstratege für die positive Entwicklung an: Die Federal Reserve hat zuletzt die voraussichtliche Dauer ihrer Nullzinspolitik bis Ende 2014 verlängert. Von zusätzlichen Anleihenkäufen hat sie jedoch abgesehen. Der US-Aktienmarkt ist zudem der weltweit einzige, der auch im Vorjahr höher tendierte. Bemerkenswert ist auch, dass sich der US-Dollar stabilisiert hat und teilweise sogar zur Stärke neigt. US-Aktien scheinen also zunehmend aufgrund von selbsttragenden ökonomischen Triebkräften zu steigen, statt exogenen Faktoren, wie der massiven Liquiditätsbereitstellung durch die Fed. Die Wirtschaftsdaten suggerieren, dass die USA als einzige große Volkswirtschaft auf den Weg zu einem moderaten, zugleich aber stetigen, Wachstumspfad zurückgefunden haben. Mit Sicherheit ist zudem Amerika derzeit als einziger Wirtschaftsgroßraum nicht unmittelbar von (tatsächlichen oder vermeintlichen) großen internen Risiken bedroht – während China versucht, eine Implosion einer möglichen Kredit- und Immobilienblase zu vermeiden, und Europa mit einer systemischen Funktionsstörung seiner Währungsunion ringt.

www.lgt.com