Kursziel für PREOS-Aktie angehoben

Foto: © fotomek - stock.adobe.com

Die PREOS Real Estate AG wird künftig unter einem neuen Namen firmieren und auch in neuen Märkten aktiv sein. Außerdem wird eine Wandlung zum Technologieunternehmen vollzogen. Nicht verändert hat sich für den Büroimmobilieninvestor hingegen das Rating bei SRC Research. Nur das Kursziel für die Aktie wurde verändert.

Am vergangenen PREOS den Bericht für ersten sechs Monate des laufenden Geschäftsjahres vorgelegt (finanzwelt berichtete). Daraus geht hervor, dass sich das operative Ergebnis der Gesellschaft mit 70 Mio. Euro fast drei Mal so hoch wie liegt wie die 25 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Das Ergebnis nach Steuern wurde von 21,8 Mio. Euro auf 30,9 Mio. Euro gesteigert. Deutliche Zuwächse gab es auch beim Portfolio zu vermelden: So verwaltet das Unternehmen nun Immobilien mit einem Wert von 1,5 Mrd. Euro, fast doppelt so viel wie noch ein Jahr zuvor. Bis zum Jahresende soll der Wert des Portfolios auf 2 Mrd. Euro steigen. SRC Research bescheinigt PREOS trotz Corona-Krise eine gute Deal-Frequenz. Dieser Prozesse würde laut dem Analyse-Spezialist in adäquater Weise durch Kapitalisierungsmaßnahmen begleitet.

Künftig wird PREOS unter dem Namen PREOS Global Office Real Estate & Technology AG und zudem auch sein Geschäftsmodell globalisieren (finanzwelt berichtete). So möchte das Unternehmen zunächst in Luxemburg und Paris, später dann in London, Wien, Mailand und Madrid Büroimmobilien erwerben. Begleitet wird die internationale Expansion von einer Digitalisierungsstrategie, die mit der geplanten Tokenisierung eines Teils der PREOS-Aktien laut SRC Research einen großen Schritt nimmt.

Laut SRC Research setzt PREOS den Erfolgspfad weiterhin mit einem steilen Wachstumskurs fort und erreicht bislang die hohen Ziele. Als wünschenswert bezeichnet die Rating-Analysten eine konkret gefasste Guidance zum Gewinn im laufenden Geschäftsjahr. Durch die Entwicklung hin zum Technologieunternehmen sieht SRC Research großes Potenzial und bleibt weiterhin positiv für die Entwicklung der Aktie – trotz der guten Kursperformance in den letzten Monaten. Deshalb erhöht SRC Research das bisherige Kursziel auf 18,50 Euro und bestätigte die Kaufempfehlung mit dem Rating Buy. (ahu)