Krisen nehmen zu: Goldpreis steigt!

Gold steht derzeit als Krisenwährung wieder hoch im Kurs. Der Preis für die Feinunze übersprang heute zeitweise die Marke von 1.400 Dollar. Auch die US-Notenbank hat in dieser Woche neue Begehrlichkeiten geweckt mit der Ankündigung einer gelockerten Geldmarktpolitik.

Wenn die Banken kippen, wenn die Rezession vor der Tür steht und wenn Inflation droht – dann kaufen die Menschen Gold. Das war immer so und wird wahrscheinlich auch immer so bleiben.

Krisen und Inflationsangst der vergangenen Jahre haben den Goldpreis in ungeahnte Höhen steigen lassen, weil die Vermögenden rund um die Welt Gold in harten Zeiten für wertbeständiger halten als das Geld.

Nachdem lange Zeit der Goldkurs unten war, kommt jetzt der Schuß nach oben. Die Feinunze kostete heute Mittag 1400 Dollar. Dies war der höchste Stand seit September 2013.