Kreditkarten mit und ohne Teilzahlungsfunktion – welche ist besser?

Foto: © JohanSwanepoel - stock.adobe.com

Kreditkarten bestimmen längst schon unser Leben. Viele Verbraucher nutzen mindestens eine Kreditkarte, um Online zu shoppen, an der Tankstelle die Rechnungen zu bezahlen oder große Ausgaben wie die einer Reise oder eines Mietwagens zu tragen. Die kleine Karte aus Plastik, die bequem in jeder kleinen Geldbörse verstaut werden kann, ist längst ein gängiges Zahlungsmittel, das nicht nur Restaurants, Boutiquen und viele Geschäfte mehr in ganz Deutschland akzeptieren. Dabei wissen viele Karteninhaber bis heute nicht, welche Vorteile die kleine Plastikkarte mit sich bringen kann.

In diesem kleinen Guide stellen wir Ihnen einige Aspekte vor, die sicher auch für Sie neuen Input liefern. Egal, ob Sie die Visa, die Mastercard oder die American Express nutzen – mit der richtigen Karte können Sie alle Möglichkeiten ausschöpfen, die Ihnen Ihr Leben sicherlich erleichtern. Neugierig?

Die Kreditkarte im Netz genutzt – warum sollte ich sorgsam damit umgehen?

Viele Menschen bringen eines in unserer schnelllebigen Welt nicht mehr mit: Zeit. Wenn wir keine Zeit haben, sind wir gestresst und hetzen auch in Sachen Einkaufen von einem Geschäft zum anderen. Genau deshalb hat sich längst schon das Online-Shopping etabliert, das viele Menschen für den schnellen Einkauf nutzen, der noch dazu nach Hause geliefert wird.

Seit vielen Jahren schon ist es für diesen Zweck mehr als üblich, mit der Kreditkarte alle Zahlungen im Netz zu leisten. Was spricht dagegen, bei diversen Anbietern einfach die Kartennummer, die Prüfziffer und den Karteninhaber zu erfassen? Das geht schnell und erleichtert das Leben ungemein. Was jedoch sollten Sie beachten, wenn es um das Thema Sicherheit geht?

Hier sollte jeder Verbraucher wissen: Im Netz gibt es mittlerweile viele Scharlatane, die fremde Daten klauen und diese für ihren Einkauf nutzen wollen. Kreditkarten-Betrug ist keine Seltenheit, auch wenn Ihnen die kleine Karte aus Plastik nicht abhanden kommt. Ist also alles schlecht, was Sie Online mit der Karte einkaufen? In welchem Ausmaße können Betrügereien entstehen?

Kontrollieren Sie die Abrechnung Ihrer Kreditkarte

Natürlich geht es meist glatt, wenn Sie bei Unternehmen persönliche Daten von Ihnen preisgeben und online alle Zahlungsdaten der kleinen Karte erfassen. Dennoch gebe ich Ihnen folgenden Tipp, damit es für keinen Verbraucher zu unberechtigten Abbuchungen auf dem Girokonto kommt: Bitte kontrollieren Sie regelmäßig die Abrechnung Ihrer Kreditkarte. Nur so können Sie feststellen, ob auch alle getätigten Zahlungen von Ihnen geleistet wurden und diese ihre Berechtigung mit sich bringen.

Wie erfolgt die Zahlung der Kreditkartenabrechnung? Meist wird einmal im Monat alles von Ihrem Konto abgebucht, was von Ihnen mit Karte bezahlt wurde. Sie sehen in einer klaren Übersicht das Datum, den Ort und die Summe der Bezahlung. Somit sind Sie aufgefordert: Kontrollieren Sie mit den Zahlbelegen alle Buchungen, die auf der Übersicht der Kreditkarte zu finden sind. Nur diesen berechtigten Betrag sollten Sie auch von Ihrem Girokonto bezahlen!

Geld zurückholen mit Widerspruch

Jeder Verbraucher kann vor allem eines: Sein Geld zurückholen, wenn betrügerische Buchungen mit Ihrer Kreditkarte geleistet wurden. Was heißt das im Klartext?

Ein Beispiel: Sie haben mit Ihrer Kreditkarte ca. 630 Euro im letzten Monat bezahlt. Alle aufbewahrten Belege, die Sie im Geschäft nach Kartenzahlung erhalten haben, zeigen diese Summe auf. Allerdings werden auf der Abrechnung noch zwei Zahlungen von jeweils 100 Euro aufgelistet, die Sie nicht zu verantworten haben. Sie als Verbraucher können weder mit der Angabe des Geschäftes noch mit den genauen Zahldaten etwas anfangen. Genau aus diesem Grunde sollten Sie genau diese zwei unberechtigten Buchungen bei der Kreditkarten-Gesellschaft sofort zurückfordern. Das geht einfach und schnell, wenn Sie bei der Hotline der Kartengesellschaft anrufen oder bei Ihrer Filialbank den unberechtigten Zahlungen widersprechen. Somit steht fest: Sie persönlich stehen nur für die von Ihnen geleisteten Zahlungen gerade, die in diesem beschriebenen Monat ca. 630 Euro betragen.

Tipp: Genau aus dem Grunde, jeglichem Betrug mit der Karte zu entgehen, ist jeder Verbraucher dazu aufgefordert, seine Abrechnungen mit der Kreditkarte genau zu überprüfen.

Muss ich für die Kreditkarte eine Kartengebühr bezahlen?

Es gibt viele Anbieter von Kreditkarten, die Ihnen eine kleine Plastik-Karte völlig gratis zur Verfügung stellen. Allerdings sollten Sie hier genau überprüfen, welche Karte zu Ihnen und zu Ihrem Konsumverhalten passt. Was spricht dagegen, ein kostenlose Kreditkarte einmal zu testen?