Kostenbewusste Versicherte werden belohnt

uniVersa Krankenversicherung a.G. belohnt kostenbewusstes Verhalten von Versicherten. Wer im vergangenen Jahr keine Leistungen in Anspruch genommen hat, erhält Ende September wieder eine Beitragsrückerstattung (BRE).

Je nach Tarif und leistungsfreien Jahren gibt es für die Voll- und Beihilfeversicherung sowie beim Kur- und Krankenhaustagegeld zwischen einem und vier Monatsbeiträgen zurück. Die Gesamtausschüttung liegt mit 25,5 Mio. Euro leicht über dem Vorjahresniveau (24,7 Mio. Euro). Die Beitragsrückerstattung ist eine Überschussbeteiligung, mit der der Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit das Kostenbewusstsein seine Mitglieder belohnt. Besonders ist dabei, dass auch unterjährig in 2020 begonnene Verträge anteilig eine Beitragsrückerstattung erhalten. Außerdem wird dieser Zeitraum als vollständig leistungsfreies Jahr bei künftigen Rückerstattungen gewertet. Bei einer Rechnungseinreichung wird automatisch eine Besserstellungsprüfung durchgeführt, um zu überprüfen ob die BRE oder eine tarifliche Erstattung der Rechnung günstiger ist. Versicherte können aber auch nach Erhalt ihrer Beitragsrückerstattung noch Kostenbelege nachreichen und erhalten danach die Differenzleistung gutgeschrieben. (lb)