Zuwachs bei MIG Fonds

Michael Motschmann

Im Rahmen einer Series A Finanzierungsrunde haben sich die MIG Fonds 6, 8 und 15 an dem Start-Up Unternehmen KONUX Inc. mit insgesamt 16,46 Prozent des Grundkapitals beteiligt.

(fw/rm) Neben den MIG Fonds konnte KONUX mit NEA (New Enterprise Associates), einen der größten US-amerikanischen VC-Fonds, und UnternehmerTUM Fonds zwei weitere renommierte Wagniskapitalgeber in der abgeschlossenen Finanzierungsrunde gewinnen. Die KONUX Inc. ist die Muttergesellschaft der KONUX GmbH, München, die dem Zentrum für Innovation und Gründung der Technischen Universität München, UnternehmerTUM, entsprungen ist. Unter anderem sind Google Erstinvestor Andreas von Bechtolsheim und Splunk Gründer Michael Baum sind bereits als VC-Investoren bei KONUX engagiert. Michael Motschmann, Vorstand der die MIG Fonds verwaltenden MIG AG, sagt: „KONUX besitzt ein außergewöhnliches Potential, beim Übergang von analogen zu digitalen Industrieprozessen eine Schlüsseltechnologie zu liefern. Insbesondere die frühe Verwurzelung in Deutschland und den USA mit namhaften internationalen Investoren belegt die hohe Attraktivität von KONUX und kann dem Unternehmen eine zusätzliche Dynamik verleihen.” KONUX ist auf die Herstellung intelligenter Sensoren für Anwendungen der Industrie 4.0 spezialisiert. Das 2014 in München gegründete Start-Up entwickelt intelligente Sensorlösungen für Industrieunternehmen, die in Echtzeit Informationen über den Prozess und den Zustand einer Maschine, eines Systems oder einer Komponente liefern. KONUX stellt Sensorlösungen und Datenanalysen bereit, die auf künstlicher Intelligenz basieren und damit den Kunden die Analyse von Prozessparametern und Maschinenproblemen sowie die Steigerung der Produktivität ermöglichen. Zur Beteiligung der MIG Fonds sagt Andreas Kunze, CEO der KONUX: „Wir freuen uns sehr, dass die MIG Fonds unseren Investorenkreis erweitern. Neben dem eingeworbenen Kapital, das wir in erster Linie für den Roll-out verschiedener Projekte, neue Anwendungen und den Aufbau unserer Unternehmensmarke verwenden wollen, bringt das MIG Management eine exzellente Expertise ein, die uns hilft, uns als Unternehmen rasch weiter zu entwickeln.” Für die MIG AG ist KONUX das derzeit 26. Portfoliounternehmen. Dr. Klaus Feix, Venture Partner der MIG AG, erläutert: „KONUX ergänzt hervorragend unser bestehendes Portfolio. Wir sind damit in dem höchst interessanten Zukunftsfeld Industrie 4.0 präsent.“ KONUX erfüllt in vielerlei Hinsicht die Investitionskriterien der MIG AG. Die innovativen Lösungen von KONUX adressieren einen sehr großen und bedeutenden Markt, der gerade für die deutsche Wirtschaft von zunehmender strategischer Bedeutung sein wird. Zudem, so Dr. Feix weiter, „haben wir ein sehr engagiertes Management-Team kennengelernt, dessen Professionalität sich in allen Bereichen widerspiegelt.“ Für die MIG AG ist KONUX nach Hemovent das zweite neue Beteiligungsunternehmen in 2016. Im vergangenen Jahr erweiterte die MIG AG ihr Portfolio um NavVis. www.mig.ag www.mig-fonds.de