Knight Frank: Privatinvestoren setzen zunehmend auf Gewerbeimmobilien

16b7c37124ccc598.gewerbeimmobilien_immobilien_neubau.jpg
© © goodluz - Fotolia.com

Immer mehr Privatinvestoren interessieren sich für Gewerbeimmobilien. Dies belegt eine Umfrage aus dem gerade veröffentlichten Wealth Report 2012, den die internationale Immobilienberatung Knight Frank und die Citi Private Bank zum sechsten Mal gemeinsam herausgegeben haben.

(fw/ah) In den vergangenen zwei Jahren haben vermögende Privatinvestoren verstärkt in Gewerbeimmobilien investiert. Laut Real Capital Analytics gaben sie 2009 weltweit 41,6 Milliarden US-Dollar in diesem Immobiliensegment aus. 2010 waren es bereits 57,4 Milliarden, 2011 gar 70,6 Milliarden US-Dollar. Auch wenn rund drei Viertel (76 Prozent) der Reichen weltweit nach Angaben der Citi Private Bank 2011 in erster Linie stärkeres Interesse für Wohnimmobilien bekundeten, stand für mehr als die Hälfte (59 Prozent) auch der Bürosektor im Fokus, gefolgt von Einzelhandelsimmobilien (31 Prozent). Besonders Anleger aus Nordamerika (35 Prozent) und dem asiatisch-pazifischen Raum (31 Prozent) wendeten sich darüber hinaus intensiver dem Hotelsektor zu, und vor allem Investoren aus Nordamerika (29 Prozent) und Südamerika (38 Prozent) liebäugelten zudem mit Logistikimmobilien.

www.knightfrank.com