KGAL verkauft Büroimmobilie Pier 50 in Wien

muenchen_85091673.jpg
Foto: © mRGB - Fotolia.com

Im November 2015 hat die KGAL Gruppe die Wiener Büroimmobilie Pier 50 aus einem ihrer langfristig orientierten institutionellen Immobilienfonds im Rahmen eines Share-Deals veräußert. Der Verkauf erfolgte planmäßig.

(fw) Das Pier 50 ist ein modernes, sechsgeschossiges Bürogebäude mit rund 22.000 m² Nutzfläche, direkt am Donaukanal nahe der Wiener Innenstadt gelegen. Die markante Architektur des Gebäudes erinnert an eine Schiffskonstruktion umgeben von Wasserelementen und Grünflächen. Die hauseigene Tiefgarage bietet Platz für 466 PKW.

Das Objekt wurde 2006 für einen langfristig orientierten institutionellen Immobilienfonds der KGAL erworben und wurde nun planmäßig verkauft. Käufer ist die zur französischen Private-Equity-Gruppe LFPI zählende FLE GmbH in Wien.

Zu den aktuellen Mietern von Pier 50 zählen renommierte Unternehmen wie AMS (Arbeitsmarktservice Wien), Hofer, das Umweltbundesamt, ÖVW Bauträger und SOS Kinderdorf. Über den Kaufpreis der Immobilie wurde Stillschweigen vereinbart.