Kfz-Versicherung: Nachhaltigkeit wird belohnt

Foto: © Mediaparts - stock.adobe.com

Beim neuen Kfz-Tarif der uniVersa Versicherung, der zum 1. April eingeführt wurde, wird Nachhaltigkeit besonders belohnt. Für Personenkraftwagen (Pkw), die elektrisch oder mit Wasserstoff angetrieben werden, gibt es einen Beitragsnachlass von 20 %. Bisher gab es nur zehn % für Elektrofahrzeuge.

Wird ein versicherter Verbrenner-Pkw nach einem Totalschaden oder Diebstahl durch ein neues Elektro- oder Wasserstofffahrzeug ersetzt, unterstützt die uniVersa dies mit einem Technologiezuschuss von 1.000 Euro. Für Wenigfahrer wurde eine neue Jahresfahrleistungsklasse bis 4.999 Kilometer eingeführt. Dies kann insbesondere für Beschäftigte interessant sein, die verstärkt im Home-Office arbeiten oder auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen und dadurch ihre Jahresfahrleistung mit dem Auto reduzieren können.

Nach einem Totalschaden werden anfallende Zulassungskosten bis 1.000 Euro übernommen, wenn das neue Fahrzeug innerhalb eines Jahres wieder bei der uniVersa versichert wird. Für Lieferwagen, Lastkraftwagen und Zugmaschinen können im neuen Tarif bis zu 30 schadenfreie Jahre in der Prämienberechnung der Haftpflicht- und Vollkaskoversicherung berücksichtigt werden (bisher 20). Muss bei einem Windschutzscheibentausch auch die Vignette und Umweltplakette erneuert werden, übernimmt die uniVersa die Kosten hierfür ohne Summenbegrenzung. (hdm)