Kaufen oder mieten? von Gerd Kommer bei Campus

Gerd Kommer

Wie Sie für sich die richtige Entscheidung treffen. Lohnt sich der Immobilienkauf wirklich? Das ist die Frage, die sich der Band von Gerd Kommer stellt und unterschiedlichste Rechenmethoden zur Ermittlung der Zahlungsströme aufstellt. Mit exklusivem Online-Rechentool.

(fw/rm) Es handelt um den Vergleich im für und wider. Der Anspruch ist, schlauer als Makler und Bankberater zu sein. Der 244seitige, broschierte Band aus dem Campus Verlag, der 2016 in seiner aktualisierten und erweiterten Auflage erschienen ist, stellt fünfzehn große Mythen über Kaufen und Mieten vor. Zu Anfang steht die Frage: was Immobilienbranche und Banken zu verschweigen haben? Ein ganze Menge und Autor Gerd Kommer gibt Aufschluss. Er antwortet mit dem Satz: “Sobald du genug Eigenkapital hast, kauf’ dir eine Immobilie. Damit liegst du nie verkehrt”. Das klingt logisch und wird auf den folgenden Seiten in Einzelpunkten begründet. Ein Haus oder Wohnung sei im Gegensatz zu anderen Sachwertanlagen immer eine solide Anlage. Andere Investitionsformen, wie Anleihen, Aktien oder Investmentfonds stehen nicht an erster Stelle. Auch die Finanzkrise 2008 und die Immobilienblase in den USA haben an dieser Einstellung nicht viel verändert. Wohnimmobilien gelten von je her als solide. Das vorliegende Buch will Fakten liefern und mit unzähligen Halbwahrheiten aufräumen, die sich um den Immobilienerwerb gebildet haben. In erstaunlich vielen Fällen ist Mieten eben doch die wirtschaftlichere Variante, heißt es da an anderer Stelle. Dafür müssen beim Mieter nur die Voraussetzungen erfüllt sein. Das Buch von Gerd Kommer benennt sie und stellt ein Excel-Rechentool zur Hilfestellung bereit. Sein Buch liefert darüber hinaus viele historische Daten, die noch in keinem deutschen Immobilienbuch publiziert worden sind. Der Leser sollte sich deshalb von vornherein auf verschiedenste Blickwinkel und zahlreiche Überraschungen gefasst machen. Die Umgangssprache eingangs ist hilfreich bei der Sondierung des Inhaltsverzeichnisses. Die Aufgliederung erfolgt meist Punkt für Punkt, ist nummeriert und fettgedruckt. Beispielsweise das Argument der wachsenden Bevölkerung und die wachsende Zahl der Haushalte führe zu steigenden Immobilienpreisen. Das mag statistisch gesehen richtig sein, aber mit der individuellen Sorgfalt bei der Immobiliensuche hat das nicht unbedingt etwas tun. Gerd Kommers Buch will keine Immobilien vermitteln, sondern Verfahrensweisen vorstellen, um sich einen Überblick zu verschaffen, was bei der Kaufentscheidung nützlich ist. Außer acht gelassen bleibt beim Erwerb einer Immobilie oftmals die Tatsache, dass neben der Wertsteigerung die Gesamtrendite zu beachten ist, das bedeutet nach der Wertsteigerung fallen die Instandhaltungskosten für jede Immobilie an, die den Wert wieder um einiges mindern. Das ist nicht ohne, was hierbei zu beachten gilt. Wertsteigerungen bei Wohnimmobilien werden tabellarisch zusammengefasst, das ähnelt in gewisser Weise dem BKI-Baukosten Verzeichnis, einem Standardwerk auf diesem Gebiet. Im Unterschied zum BKI werden bei Gerd Kommer tabellarische Werte im Kontext auch kommentiert und beschrieben. Das ist leserfreundlich. Zwischendrin tauchen immer wieder Merkboxen auf, wie das bei Sachbüchern üblich ist, um sich das wichtigste in Form eines Fazits einzuprägen. Zugleich werden unterschiedliche methodische Herangehensweisen demonstriert. Wobei generell zwischen zwei Gruppen, Mieter und Eigenheimbesitzern unterschieden ist. Diese Methodik setzt an beim konzeptionellen Vergleich der Zahlungsströme und der Frage, wem die Miete zugeordnet werden soll, dem Mieter oder dem Eigenheimbesitzer. Unterschieden wird auch zwischen Eigenfinanzierung oder Fremdkapitalisierung bei der Berechnung der Zahlungsströme. Dabei stellen sich ganz unterschiedliche Gewichtungen heraus, die bei Berechnung der Gesamtrendite vorkommen. Zu finden unter der Überschrift: richtig vergleichen. Immer wieder wird das für und wider einer Sache herausgearbeitet, wie bei der Kreditfinanzierung, einmal mit und einmal ohne Kreditfinanzierung. Am Schluss stehen Literaturverzeichnis, Anmerkungen und mehrseitiges Glossar mit weiteren Beschreibungen zum Thema.

Eine Buchrezension von finanzwelt online

978-3593501574Kaufen oder mieten?: Wie Sie für sich die richtige Entscheidung treffen Autor: Gerd Kommer Campus Verlag 2. Auflage, Frankfurt am Main 2016 broschiert, 244 Seiten ISBN: 978-3593501574

www.campus.de