JLL: Markt für Hotelimmobilien in der Region EMEA weiter im Aufwind

4fd51424712ee7b5.oif_fassade.jpg
© Luftbildfotograf - Fotolia.com

Die Zukunftsaussichten für den Hotel- und Hotelinvestmentmarkt in der Region EMEA (Europe, Middle East, Africa) geben nach Ansicht von Jones Lang LaSalle Grund zur Freude. Die aktuellen Ergebnisse wurden in der neuesten und jetzt erschienenen Auflage des Hotel Investor Sentiment Survey (HISS) zusammengefasst.

(fw/ah) In der aktuellen HISS Befragung gehen die Investoren bei 21 Hotelmärkten von einer Verbesserung der Performance-Ergebnisse in den nächsten sechs Monaten aus. Am deutlichsten trifft dies für London, München, Istanbul, Paris und Hamburg zu. Weiter kritisch betrachtet werden unter anderem Dublin, die spanischen Resortmärkte und Lissabon, dies der jeweiligen nationalen Wirtschaftslage und einem Ungleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage geschuldet.

Mittelfristig, für die kommenden zwei Jahre, gilt die positive Einschätzung sogar für 28 von 37 Hotelmärkten, unter den TOP 5 wieder Paris, Istanbul, London, Rom und München. Für alle fünf in der Studie nachgefragten deutschen Hotelmärkte (Berlin, Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg und München) erwarten die Investoren sowohl kurz- als auch mittelfristig eine weitere Verbesserung der Leistungsergebnisse.

www.joneslanglasalle.de