JLL: Aktivitäten auf den Büromärkten nehmen weltweit zu

1d1f79e85e3f40db.volodymyr_vasylkiv_-_fotolia.jpg
© Volodymyr Vasylkiv - Fotolia.com

Die Aktivitäten auf den wichtigsten Büromärkten nehmen wegen der wachsenden Zuversicht bei den Unternehmen weltweit zu. Dies ist das Ergebnis der erste Ausgabe des Reports “Global Office Outlook” der Jones Lang LaSalle GmbH (JLL), Frankfurt am Main.

(fw/kb) Ein beschleunigtes Miet- und ein solides Kapitalwertwachstum bei erstklassigen Immobilien ist laut JLL die Folge, insbesondere dort, wo das Angebot an qualitativ hochwertigen Objekten eingeschränkt ist. Die globale durchschnittliche Leerstandsquote für Büroflächen liegt demnach bei 14,1 Prozent.

2010 betrugen die Investitionsvolumina für Büroimmobilien weltweit 155 Milliarden US-Dollar. In diesem Jahr könnte das Volumen laut JLL auf ca. 190 Milliarden US-Dollar zulegen. Parallel hat sich nach Angaben des Unternehmens ein Kapitalwertwachstum für erstklassige Immobilien in den Top-Büroflächenstandorten gezeigt, angeführt von Hongkong, London, Paris and Moskau. Steigende Mieten dürften diesen Trend nach Einschätzung von JLL 2011 in den meisten Märkten aufrechterhalten, gleichbedeutend einem Anreiz für Eigentümer, weitere Produkte auf den Markt zu bringen.

JLL ist ein Dienstleistungsunternehmen in den Bereichen Finanzen, Beratung und Investment auf dem Immobiliensektor.

www.joneslanglasalle.de