“Jetzt bewähren sich digitale Geschäftsmodelle”

Roman Rittweger, CEO von ottonova / Foto: © ottonova

Die Corona-Krise und das Kontaktverbot haben massive Auswirkungen auf die Arbeitswelt. Wie der digitale Krankenversicherer ottonova nun mitteilte, steht man den Kunden weiterhin vollumfänglich zur Verfügung.

Dank des digitalen Geschäftsmodells kann ottonova auch weiterhin seinen Service in vollem Umfang bieten. So ist der Krankenversicherer weiterhin zu Fragen rund um die Krankenversicherung, Kostenübernahmen oder zur Arztwahl erreichbar. Auch die Vereinbarung von Arztterminen kann weiterhin in gewohntem Umfang vorgenommen werden. Zudem gibt es die Möglichkeit für Arzt-Video-Calls von Zuhause. Leistungsbearbeitung und Rechnungserstattung sollen auch weiterhin innerhalb von 48 Stunden erfolgen.

Dies alles und vieles mehr ist möglich, weil die komplette Belegschaft seit Mitte des Monats ohne Einschränkungen im Homeoffice arbeitet. Dadurch können eingehende Kundenanfragen wie gewohnt umgehend bearbeitet werden und auch die Leistungsabteilung arbeitet remote weiter wie bisher. Aufgrund des digitalen Geschäftsmodells ist ottonova nicht darauf angewiesen, dass die Post erst zugestellt und dann bearbeitet wird. So werden Rechnungen fast ausschließlich digital zugestellt und dann bearbeitet und dann im System erfasst. Auch der Kundenkontakt verläuft fast ausschließlich digital. Weil auch die Kunden meist im Homeoffice sind, können Rückfragen noch schneller abgeklärt und bearbeitet werden. Auch die Vertriebsabteilung von ottonova arbeitet von Zuhause und führt dabei die Beratungsgespräche in gewohnter Qualität vor. Dank der Programmierer, Product Owner und Developer läuft die IT-Landschaft des Versicherers und DevOps sorgen für reibungslose Abläufe. Zudem teilte ottonova mit, dass man ein erhöhtes Aufkommen an Anfragen bezüglich der Krankenversicherung für Selbständige erlebe. Das gelte sowohl für Bestands- als auch für Neukunden.

„In Zeiten wie diesen bewähren sich auch in der Krankenversicherung digitale Geschäftsmodelle, die den Zugang zu medizinischer Versorgung jederzeit und von überall aus sicherstellen helfen. Als volldigitale Krankenversicherung können wir bei ottonova unseren Kunden weiterhin volle Sicherheit und besten Service in unsicheren Zeiten bieten“, so Roman Rittweger, CEO von ottonova. (ahu)