Je älter, desto mehr Rendite

©Grecaud Paul fotolia.com Weine und Oldtimer sind in diesem Jahr sehr renditestark

Oldtimer und Weine waren im letzten Jahr die Luxusgüterklassen mit dem höchsten Rendite. Wer sein Geld in Kunst anlegte, musste dagegen deutliche Einbußen hinnehmen.

Luxusgüter sind als Geldanlage weiter auf dem Vormarsch. So hat der Knight Frank Luxury Investment Index (KFLII), der die Wertentwicklung von zehn Luxusgüterklassen erfasst und halbjährlich veröffentlicht wird, bis zum Ende des ersten Halbjahres im Jahresrückblick um insgesamt 1 Prozent an Wert gewonnen. Besonders freuen konnten sie Investoren, die ihr Geld in Oldtimer und Wein angelegt haben, denn diese beiden Anlageklassen haben sich um je 8 Prozent verteuert. Ebenfalls Zuwächse zu verzeichnen hatten Münzen (6 Prozent), Uhren (5 Prozent), Schmuck (3 Prozent) und Briefmarken (1 Prozent). Farbige Diamanten blieben auf dem Wert des Jahresanfangs. Chinesische Vasen (- 5 Prozent), antike Möbel (-6 Prozent) und vor allem Kunst (-11 Prozent) hatten hingegen deutliche Wertverluste zu verzeichnen.

„Durch einen Preisverfall bei Bordeaux-Weinen ist diese Assetklasse in den letzten Jahren lange nicht mehr so gewinnträchtig wie früher“, kommentiert Andrew Shirley, Herausgeber des Wealth Report bei Knight Frank. „Auch Oldtimer verzeichnen derzeit lange nicht den Wertzuwachs früherer Zeiten.“ Es ist fünf Jahre her, dass der Gewinn bei Oldtimern zuletzt einstellig war. Jedoch haben die Liebhaber-Autos in den letzten 10 Jahren 458 Prozent und damit deutlich mehr als sämtliche andere Luxusgüterklassen an Wert gewonnen. (ah)

www.knightfrank.de