JDC macht fit für DIN

Foto: © dusanpetkovic1 - stock.adobe.com

Die Anfang nächsten Jahres in Kraft tretende DIN-Norm für die Finanzberatung wird von JDC begrüßt. Entsprechend unterstützt der Pool seine Vertriebspartner bei der Anwendung.

Anfang nächsten Jahres soll die DIN 77230 „Basis-Finanzanalyse für Privathaushalte“ die bisherige DIN SPEC 77222 ersetzen. Viele Berater und Vermittler von JDC arbeiten bereits seit 2014 mit der DIN SPEC 77222. Deshalb empfiehlt der Maklerpool seinen Vertriebspartnern auch, nach der neuen Norm zu arbeiten – auch weil die bisherigen Erfahrungen mit der standardisierten Finanzanalyse durchweg positiv sind:  „Die hohe Zufriedenheit der nach der standardisierten Finanzanalyse beratenen Kunden spricht für sich selbst. Das Storno sinkt nahezu auf null und die Empfehlungsquote ist deutlich höher“, erklärt Dr. Sebastian Grabmaier, Vorstandsvorsitzender von Jung, DMS & Cie., wichtige Vorteile für jeden Berater, und sagt weiter: „Gemessen am vermittelten Absicherungsvolumen kommen wir schon auf knapp 20 %, die aus einer DIN-Beratung resultieren, und das obwohl erst einige Hundert unserer Berater den DIN Standard verwenden. Dies zeigt, dass diese DIN-Berater durchschnittlich viel erfolgreicher sind als andere.“ Der Wiesbadener Maklerpool sieht die DIN-Norm zudem als förderlich für den Verbraucherschutz.

DIN-Norm als Zünglein an der Waage?

JDC geht davon aus, dass die Einführung der DIN 77230 auch über Publikumsmedien der breiten Öffentlichkeit bekannt gemacht wird. Wenn Berater und Vermittler bereits heute von sich behaupten könnte, genormte DIN-Regeln bei der Finanzberatung zu befolgen, könne sich dann einen Reputationsvorteil gegenüber dem Wettbewerb verschaffen. Um diesen Vorteil auszuspielen, wird JDC Vertriebspartner, die nach der neuen DIN-Norm beraten möchten, demnächst regelmäßig Webinare und Schulungen zur Prüfungsvorbereitung auf die Zertifizierung als DIN-Berater anbieten.

Die Partner von JDC erhalten zudem für die DIN-Schulungsangebot des JDC-Bildungspartners GOING PUBLIC! einen spürbaren Partnerrabatt auf die Weiterbildungskosten. „Wir stellen unseren Vertriebspartnern, die nach der neuen DIN-Norm beraten wollen, überdies eine normkonforme Software zur Verfügung. Für Makler, die ihr Geschäft bei Jung, DMS & Cie. konzentrieren, übernimmt Jung, DMS & Cie. diese Kosten komplett“, ergänzt Grabmaier das Unterstützungsangebot seines Pools. (ahu)

www.jdcgroup.de