Jahresauftakt der Pool-EU

Pool-EU
Ein erfolgreicher Start in das neue Jahr für die Pool-EU / Foto: © WIFO

Bereits am 15. Februar trafen sich die Mitglieder der Pool-EU um den Maklerpool blau direkt für einen informativen Austausch in Heidelberg. Gastgeber war dieses Mal die Königswege GmbH, vertreten durch Geschäftsführer Stefan Gierschke.

Aktuelle Themen zum Jahresauftakt

Die Pool-EU ist ein Zusammenschluss verschiedener Finanzdienstleister und Maklerpools, die einen Mehrwert für ihre Makler-Partner durch Synergien schaffen möchten. Die Hauptthemen des Jahresauftakt-Treffens waren das Umdecken von Maklerbeständen, die organische digitale Verarbeitung von Gewerbeversicherungen, die aktuelle Marktsituation für Immobilien, der Vertrieb von Kapitalanlage-Immobilien sowie die Verschlankung allgemeiner vertrieblicher Verarbeitungsprozesse.

Die Teilnehmer stellten so z.B. heraus, wie wichtig die von den Versicherern gelieferte Datenqualität für das Thema Umdeckung ist. Die weitere Optimierung einer homogenen Datenanlieferung in die Schnittstellen ist unabdingbar. „Oftmals scheitert der Erfolg leider an der prozessualen Umsetzung der digitalen Datenverarbeitung“, erklärt Sven Burkart vom Maklerverbund WIFO. Der Versicherer Rhion digital gehe hier mit gutem
Beispiel voran. Eine mögliche Lösung für die digitale Verarbeitung gewerblicher Versicherungen biete das Tool bi:port mit Schnittstelle zum MVP. Es ermögliche die wichtige Aufbereitung der Bestandsdaten, die den Cross-Selling Aufwand auf wenige Klicks reduzieren kann.

Mehr Erfolg durch gebündelte Stärken

Die Experten waren sich außerdem einig, dass der deutsche Vermittlermarkt einer beständigen Konsolidierung unterliegt. Mögliche Gründe sehen die Veranstaltungsteilnehmer in der voranschreitenden Digitalisierung und einem Wandel der Kundenerwartungen. „Einzelkämpfer haben kaum noch eine Chance, mit positivem Deckungsbeitrag
zu überleben. Eine neue Zeitrechnung ist angebrochen – die des synergetischen Austau-
sches und der kooperativen Zusammenarbeit“, kommentiert Stefan Gierschke von Königswege.

Im polypolistischen deutschen Markt der Finanzdienstleister rotten sich die Stärksten, Kreativsten und Wendigsten zusammen. Sie bündeln ihre Fähigkeiten mit dem gemeinsamen Ziel, bestehende betriebliche wie vertriebliche Prozesse zu verbessern, geeignete Produktanbieter im Markt zu identifizieren und Konditionen durch Bündelung zu optimieren. Teilnehmer der Veranstaltung waren: „Stefan Gierschke, Königswege, Dirk Henkies, blau direkt, Michael Becker und Daniel Breitbach, DFV Maklerservice, Sven Burkart, WIFO, Sebastian Weißschnur, FinanzNet, Daniel Seeger und Andreas Thome, ZVO, Uwe Hoffmann und Bernd Diekmann, Finanz-Zirkel, Benjamin Saffran, value-factory, und Jochen Ried, covero. (lb)