IVG setzt auf Ökostrom

60663608ecd94645.staudamm.jpg
© LianeM - Fotolia.com

Mit Beginn des neuen Jahres sind rund 50 deutsche Objekte der IVG Immobilien AG, Bonn, mit Ökostrom beliefert worden. Dies teilte das Unternehmen in einer Presseerklärung mit.

(fw/kb) Der durch die Mainova AG, Frankfurt am Main, direkt beim Anlagenbetreiber eingekaufte Ökostrom wird demnach zu 100 Prozent aus Wasserkraft erzeugt und ist mit dem “Grüner Strom Label Gold Zertifikat” ausgezeichnet. “Durch die Umstellung auf 100 Prozent Ökostrom wird im Ergebnis unsere Umwelt pro Jahr in einer Größenordnung von 3.129 Tonnen CO2-Emissionen weniger belastet”, so Thomas Beyerle, verantwortlich für Corporate Sustainability bei der IVG.

Die IVG verwaltet an 19 Standorten mit rund 590 Mitarbeitern Assets in Höhe von rund 22 Milliarden Euro. Im Fondssegment ist das Unternehmen nach eigenen Angaben Marktführer bei Immobilienspezialfonds für institutionelle Anleger.

www.ivg.de