IVG schließt Sanierung erfolgreich ab

Fotolia_53362745_Subscription_XXL.jpg
Markus Bormann - Fotolia.com

Die Sanierung der IVG Immobilien AG ist nach Unternehmensangaben geglückt. Das Insolvenzverfahren über das Vermögen des Unternehmens ist beendet, wie das Amtsgericht Bonn bestätigte. Das Unternehmen kann damit wieder ohne jedwede Beschränkung agieren.

(fw/ah) „Nach der umfassenden finanziellen und operativen Restrukturierung ist das Unternehmen wieder solide und kapitalmarktfähig aufgestellt”, erklärte Hans-Joachim Ziems, das verantwortliche Vorstandsmitglied der IVG Immobilien AG,. „Unsere Aufgabe, die Liquidation des Unternehmens zu verhindern und wieder die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Zukunft zu schaffen, ist erfüllt.”

Ebenfalls am gestrigen Tag traf sich der Aufsichtsrat der IVG Immobilien AG in neuer Zusammensetzung zu seiner konstituierenden Sitzung. Die bisherigen Anteilseignervertreter hatten ihre Ämter zum 31.08.2014 niedergelegt. Auf Vorschlag des Vorstands hatte das Amtsgericht Bonn daraufhin die vakanten Positionen für die Zeit bis zur nächsten Hauptversammlung des Unternehmens neu besetzt. Zum Vorsitzenden des Aufsichtsrats wurde der ehemalige Vorstandsvorsitzende der NRW.Bank, Dietmar Binkowska, gewählt.
Die IVG Immobilien AG hatte am 20.08.2013 wegen Überschuldung die Eröffnung eines Schutzschirmverfahrens beantragt und durchlief im Anschluss ein Planinsolvenzverfahren in Eigenverwaltung.

Parallel zur finanziellen Restrukturierung hatte das Unternehmen eine operative Neuausrichtung vorgenommen, durch die die drei Geschäftsfelder Bestandsimmobilien, Institutional Funds und Kavernen unternehmerische Eigenständigkeit erlangten.

www.ivg.de