„IVG EuroSelect 21 München“: Guter Platzierungsstart

b1fd08aadea7f5ab.fotolia_29415727_subscription_xxl_fertig.jpg
© Schlierner - Fotolia.com

Die IVG Private Funds GmbH, Frankfurt am Main, konnte in den ersten sechs Wochen seit dem Start des „EuroSelect 21 München“ bereits über 100 Millionen Euro des geplanten Fondsvolumens von rund 205 Millionen Euro platzieren. Dies teilte das Unternehmen in einer Presseerklärung mit.

(fw/kb) Der Fonds investiert in den Allianz-Standort in Unterföhring (Landkreis München) mit Hauptverwaltung und Betriebsgebäude. Beide Gebäude mit einer Gesamtfläche von rund 131.000 Quadratmetern sind bis mindestens 31. Dezember 2024 mit einem indexierten Mietvertrag an die Allianz vermietet.

Das Investitionsvolumen des Fonds beträgt rund 330 Millionen Euro. Davon sind 205 Millionen Euro zuzüglich fünf Prozent Agio Kommanditkapital, 115 Millionen Euro sind als anteiliges Fremdkapital vorgesehen. Anleger können sich ab einer Mindesteinlage von 10.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio beteiligen. Die prognostizierten jährlichen Auszahlungen belaufen sich auf 5,5 Prozent. Der Gesamtmittelrückfluss wird auf insgesamt rund 179 Prozent vor Steuern prognostiziert.

IVG Private Funds ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der IVG Immobilien AG, die als Co-Investor über 21,1 Millionen Euro Eigenkapital in die Objektgesellschaften des Fonds investiert.

www.ivg.de