Invest 2016: Anlageklassiker und neue Impulse

Foto: © Messe Stuttgart

Nullzinsen für alle, die ihr Geld aufs Sparbuch legen, und Strafzinsen für große Vermögen: Dies rückt alternative Investments in den Fokus der Anleger. Welche Anlageklassen derzeit vielversprechend sind und wie unterschiedliche Strategien im derzeitigen Marktumfeld zum Vermögensaufbau führen, beantwortet die Invest 2016 vom 15. bis 16. April auf der Messe Stuttgart.

(fw/rm) Als Deutschlands führende Anleger-Fachmesse hält die Invest 2016 geballte Informationen zu klassischen Anlagemöglichkeiten wie Aktien, Anleihen, Edelmetalle oder Rohstoffe bereit und spiegelt neueste Trends wie Nachhaltige Geldanlage und FinTechs wider. Über 200 Veranstaltungen im Rahmen- und Bühnenprogramm der Invest versprechen den Besuchern sowohl Finanz-Know-How aus erster Hand als auch tiefergehenden Erfahrungsaustausch. Zum Auftakt diskutiert Markus Gürne im „Forum Wirtschaft Spezial“ von Phoenix mit Prof. Dr. Bert Rürup, Prof. Dr. Christian Hagist, Ulrike Mascher sowie Dorothea Mohn vor rund 300 geladenen Gästen zum Thema Altersvorsorge. Die Diskussionsrunde wird live aufgenommen und am Sonntag, den 17. April jeweils um 13:00 und 0:00 Uhr auf Phoenix ausgestrahlt. Einer der zentralen Programmpunkte im Rahmen der Invest ist die Deutsche Rohstoffnacht, die am 15. April zum dritten Mal stattfindet und eine Vielzahl von Vorträgen direkt aus der Praxis der Rohstoffunternehmen und Investmentanlage bietet. Hauptredner ist Investment-Experte Ronald Stöferle aus Wien, der sich dem Thema der Inflation und Edelmetallen sowie dem Verhalten der Notenbanken und bedeutenden Kapitalmarktspieler widmet. Im zweiten Jahr in Folge haben Studierende beim Financial Career Recruiting Day die Möglichkeit, ihre Finanzmarktkompetenz vor erfahrenen Anlageexperten unter Beweis zu stellen. Dieser wird von Stuttgart Financial und dem Kreditwirtschaftlichen Colloquium Hohenheim e.V. (KCH) organisiert und bildet eine Plattform zum Austausch zwischen Young Professionals sowie potentiellen Arbeitgebern aus der Finanzwirtschaft. Zum ersten Mal Teil des Messeprogramms ist das Angebot „Neue FinTech-Helden“: Hier informieren junge, innovative Unternehmen wie Kapilendo, Savedo oder Fairr.de über das breite Spektrum der digitalen Finanzdienstleistungen und ihre Lösungen für den Finanzsektor. Wie die Start-ups digitale Geschäftsmodelle neu definieren, behandelt die Gesprächsrunde rund um das Thema „FinTech – mehr Rendite mit den ‚jungen Wilden‘?“ Ebenfalls eine Premiere ist die Kooperation der Invest mit der Messe Grünes Geld. Besucher können sich hier bei Ausstellern aus erster Hand über ethisches und nachhaltiges Anlegen informieren. Wie man nachhaltige Geldanlagen beurteilen kann, diskutieren in diesem Rahmen Vertreter der LBBW, der UmweltBank AG, der oekom research AG sowie der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg e. V. Am zweiten Messetag geht es auf der Handelsblatt-Bühne mit einer Gesprächsrunde der Experten von Comstage, der Universität Mannheim und der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg über clevere Strategien mit Indexfonds weiter. Mit dem Ladiesbreakfast der Börse Stuttgart bietet die Invest auch für Frauen einen eigenen Themenschwerpunkt. Das speziell auf weibliche Anleger zugeschnittene Seminar informiert am zweiten Messetag über die Grundlagen von ETFs. www.invest-messe.de/rahmenprogramm Weitere Infos: www.xing.com/net/messeinvest www.twitter.com/invest