InsurTech versichert nun auch Tiere

Foto: © New Africa - stock.adobe.com

Die Deutsche Familienversicherung erweitert ihr Produktportfolio um die Tierkrankenversicherung und steigt damit in einen Markt mit großem Potenzial ein. Beim Vertrieb setzt man auf einen bestehenden Kanal.

In Deutschland leben ca. 9,2 Mio. Hunde und ca. 13,7 Mio. Katzen. Jedoch haben gerade einmal maximal 17 % aller Hundehalter und 6 % aller Katzenbesitzer eine Versicherung eine Krankenversicherung für ihren Vierbeiner – und das obwohl die Kosten für Operationen bei Tieren schnell einen vierstelligen Betrag erreichen können. Die Nachfrage nach Tierkrankenversicherungen steigt jedoch stetig. Deshalb bringt die Deutsche Familienversicherung (DFV) mit „PETROTECT“ nun erstmals eine Tierkrankenversicherung auf den Markt. „Auf Basis unserer flexiblen und hochmodernen IT-Plattform ist es uns gelungen, auch die Tierkrankenversicherungsprodukte nach Logik der 16er Matrix auf den Markt zu bringen. So deckt die Tierkrankenversicherung der Deutschen Familienversicherung alle Risiken ab, mit denen ein Hundebesitzer im Falle einer Erkrankung seines Haustieres konfrontiert werden könnte“, erläutert Dr. Stefan M. Knoll, CEO und Gründer der Deutschen Familienversicherung. Die Tierkrankenversicherung ist der Sparte Sachversicherung zugeordnet und ist Teil der Unternehmensstrategie der DFV, den Anteil der Sachversicherungen im Neugeschäft des laufenden Jahres von 3,5 % auf 10 % zu steigern.

Bewährter Vertriebskanal

Für den Vertrieb setzt das Frankfurter InsurTech soll die bestehende Kooperation mit ProSiebenSat.1 Digital nun weiter ausgebaut werden. So wird seit heute 15. Mai auf den reichweitenstarken TV- und Online-Kanälen der Gruppe für „PETPROTECT“ geworben. ProSiebenSat.1 Digital hat eigens für die Kooperation ein performantes Marketingkonzept entworfen. Auch über die Webseite www.petprotect.de wird das Produkt vermarktet. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit „PETPROTECT“ ein weiteres digitales Versicherungsprodukt anbieten können. Mit ProSiebenSat.1 Digital steht uns ein erfolgsversprechender und bereits etablierter Vertriebsweg zur Verfügung. Die Tierkrankenversicherung ist ein noch relativ neues Produkt und hat ein enormes Marktpotenzial“, erklärt Dr. Stefan M. Knoll. (ahu)

www.deutsche-familienversicherung.de